DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 27.07.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Auszeichnung in Berlin für Augsburger Grundschüler

64 Schülerinnen und Schüler der Augsburger Luitpold-Grundschule sind in Berlin für ein Kulturprojekt mit dem Augsburger Textilmuseum tim ausgezeichnet worden.

KIKA-Moderator Juri Tetzlaff und Theaterpädagoge Christian Samajdar von der Augsburger Luitpold-Grundschule bei der Preisverleihung in Berlin. (Foto: Stefan Gloede).

KIKA-Moderator Juri Tetzlaff und Theaterpädagoge Christian Samajdar von der Augsburger Luitpold-Grundschule bei der Preisverleihung in Berlin. (Foto: Stefan Gloede).


Die Mädchen und Jungs der 1. bis 4. Klasse gehören zu den deutschland­weit 29 Preisträgern des Wettbewerbs „Kinder zum Olymp!“ In ihrer Alters­kategorie errangen sie mit dem Theaterstück „Schnittmuster“ den ersten Platz. Dafür bekamen sie vom Präsidenten der Kultus­minister­konferenz, Ties Rabe, im Berliner Konzerthaus am Gendarmen­markt den mit 1.000 Euro dotierten Preis überreicht. Die Laudatio hielt KIKA-Moderator Juri Tetzlaff.

In der selbst erarbeiteten Inszenierung begeben sich die Kinder aus dem Augsburger Stadtteil Lechhausen – die meisten von ihnen mit Migrations­hintergrund und bisher nicht-deutschsprachig aufgewachsen – auf die Suche nach den eigenen familiären Wurzeln. Sie spielen dabei unter Regie des Theater­pädagogen Christian Samajdar verschiedene Arbeits­situationen und Produktions­prozesse in den früheren Augsburger Textil­fabriken nach – Firmen, die eng mit den Lebens­geschichten der einge­wan­derten Eltern und Großeltern verknüpft sind. Das tim hat die Kinder bei der Vorbereitung inhaltlich begleitet und unter anderem die Bühnen­kulissen und die nötigen Räume zur Verfügung gestellt.

Die Jury ließ sich vor allem von der Nachhaltigkeit des Theaterstücks überzeugen, „weil die Schüler sich als Teil der Augsburger Geschichte begreifen lernen. Dies ist in hohem Maße identitätsstiftend. An diesem Projekt ist die Kooperation zwischen Theaterlehrer, Museum und Schule beispielhaft“, so die Preisrichter in ihrer Begründung. „Kinder zum Olymp!“ ist ein Projekt der Kulturstiftung der Länder, Schirmherr ist Bundespräsident Joachim Gauck. Insgesamt hatten 700 Schulen aus ganz Deutschland am Wettbewerb teilgenommen. Erfolgreichstes Land im Wettbewerb ist Bayern mit sechs Preisträgern, gefolgt von Nordrhein-Westfalen mit vier Gewinnern.