Medici
DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 04.12.2018 - Jahrgang 10 - www.daz-augsburg.de

Ausstellung im Stadtarchiv geht in Verlängerung

Die aktuelle Ausstellung im Stadtarchiv geht wegen großer Nachfrage in die Verlängerung: „Wassergeschichte(n). Augsburgs alltägliches Element“ ist nun bis 31. Juli zu sehen 

Foto: Stadtarchiv Augsburg

Die als Beitrag zur UNESCO Welterbe-Bewerbung entstandene Ausstellung zeigt ausgewählte Exponate zur alltäglichen Geschichte des Wassers in Augsburg. Anhand von fünf Themenschwerpunkten – Lebensmittel, Technik, Hygiene, Freizeit und Katastrophen – lassen Fotografien und Dokumente vergangene Lebenswelten der Augsburger Bevölkerung unter dem Aspekt „Wasser“ wieder lebendig werden. 

Die Ausstellung zeigt Einzelobjekte mit einer besonderen Geschichte und erläutert die damaligen Begleitumstände. So erzählt etwa die Rechnung über die Brotzeit der letzten Lechflößer, die beim Königsbesuch 1914 die Floßgasse durchfahren haben, vom Ende der Flößerei in Augsburg. Die Exponate geben einen Eindruck von überraschenden und heute meist vergessenen Alltagsgeschichten. Sie illustrieren die vielfältigen Facetten des blauen Elements als unverzichtbares Lebenselixier, Ursache technischer Visionen, hygienischer Errungenschaften und Freizeitvergnügen, aber auch als Auslöser von Katastrophen. 

Die Ausstellung kann im Stadtarchiv zu folgenden Zeiten besichtigt werden:
Montag bis Donnerstag 8:00 bis 12:00 und 13:00 bis 17:00 Uhr, Freitag 8:00 bis 12:00 Uhr. Öffentliche Führungen gibt es auf Anfrage. 



Suche in der DAZ

  

DAZ Archiv

Dezember 2018
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
Malzeit
300 Millionen
Buergerbueros