DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Samstag, 22.01.2022 - Jahrgang 14 - www.daz-augsburg.de

Augsburger Schulen unterstützen Projekt Papierwende

Papier wird aus nachwachsenden Rohstoffen gefertigt, doch während es in all seinen Verarbeitungsvarianten hauptsächlich in den Industrieländern verbraucht wird, werden die Rohstoffe hierfür zunehmend in Entwicklungsländern produziert – mit teilweisen erheblichen ökologischen und sozialen Konsequenzen. Bei der Herstellung, nicht selten aus illegalem Raubbau, kommt es weltweit zur Zerstörung von Wäldern. Auch der Verlust von Arten und der Klimawandel ist spürbares Zeugnis des immensen weltweiten Papierverbrauchs. Das Projekt Papierwende setzt deshalb auf einen verstärkten Einsatz aus Recycling-Papier.

In Augsburg beteiligen sich sowohl die Schulen als auch die Stadtverwaltung an dem Projekt. Bildungs- und Schulreferent Köhler zeigt sich sehr zufrieden darüber, dass die Augsburger Schulen den Anteil an Recyclingpapier erheblich verbessert haben. Für das neu anlaufende Schuljahr liegt die Bestellung bei fast zwei Dritteln der Auftragsmenge, was eine Steigerung von über 16% zur Frühjahrsbestellung bedeutet. Außerdem sollen aufgrund eines Stadtratsbeschlusses die Dienststellen der Stadt einschließlich Schulen, Eigenbetrieben und Beteiligungen den Papierverbrauch deutlich senken und den Anteil an Recyclingpapier auf mindestens 75% anheben.