DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Donnerstag, 29.07.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Augsburger Bratschistin erfolgreich

Die 1988 in Augsburg geborene Bratschistin Teresa Schwamm trat in München im Rahmen des 61. Internationalen Musikwettbewerbs der ARD (6. bis 21. September) zusammen mit ihrem Ensemble „Armida Quartett“ im Fach Streichquartett erfolgreich an und gewann den 1. Preis sowie den Publikumspreis und den Preis für die beste Interpretation der diesjährigen Auftragskomposition von Erkki-Sven Tüür. Teresa Schwamm ist Gründungsmitglied des Quartetts und gewann persönlich bereits zahlreiche 1. Preise beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“, den 2. Preis und den Publikumspreis beim Internationalen Bodensee Musikwettbewerb 2011 sowie den Kunstförderpreis der Stadt Gersthofen.

Das „Armida Quartett“, gegründet im Sommer 2006, hat sich bereits innerhalb kurzer Zeit einen Namen gemacht mit Auftritten beim Heidelberger Frühling, dem Schleswig-Holstein Musikfestival und dem Rheingau Musikfestival. Der Internationale Musikwettbewerb der ARD findet seit 1952 jährlich in wechselnden Kategorien in München statt und ist einer der renommiertesten und größten Wettbewerbe seiner Art – er gilt auch als besonders schwierig. Zahlreiche berühmte Künstler, z. B. Ivan Rebroff, Thomas Quasthoff, Jessye Norman, Anne Sofie von Otter, Sol Gabetta, wurden durch ihn international bekannt. In diesem Jahr gingen 480 Bewerbungen aus 60 Ländern und fünf Kontinenten ein. Von ihnen wurden 230 Künstler bzw. Ensembles nach München eingeladen.

» Teresa Schwamm bei den Konzerten im Fronhof 2012