DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Samstag, 31.07.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Arno Loeb liest aus zwei seiner Augsburg-Krimis

Im Rahmen der Hochzoller Kulturtage Herbst/Winter 2012 liest Arno Loeb alias Peter Garski aus zwei seiner seinen Augsburg-Krimis: “Die Kuhsee-Katastrophe” und “Rotgrünweiß macht heiß”.

Wer Krimi-Trash mag, sollte sich diese Veranstaltung nicht entgehen lassen. Zahllose Leichen, aberwitzige Handlungsabläufe, kein Spannungsaufbau, banale Dialoge und kaum ausgearbeitete Charaktere sind das Markenzeichen der „Garski-Krimi-Literatur“, die dergestalt unliterarisch ist, dass man beinahe von einem eigenen Genre sprechen könnte. „Und weil der Krimi “Die Kuhsee-Katastrophe” auf und am Kuhsee, ein beliebtes Naherholungsgebiet im Augsburger Südosten, von bösen Geschehnissen handelt, wurde Garski dazu passenderweise in das Restaurant “Seelounge” am Kuhsee eingeladen“, wie es in der Pressemitteilung von Arno Loeb heißt. In “Die Kuhsee-Katastrophe” wird während des Wahlkampfes ein Party-Floß mit vielen Gästen auf dem Kuhsee in die Luft gesprengt. Die beiden Privatschnüffler Klaus und Helle versuchen zusammen mit der Kommissarin Sara Insagg den Verbrecher zu finden. Und weil Loeb pro Jahr mindestens zwei Krimis schreibt, liest er auch gerne im Doppelpack. In “Rotgrünweiß macht heiß” geht es um die Entführung eines Fußballstars des FCA. Die Leseshow findet am heutigen Dienstag in der Seelounge am Kuhsees statt. Beginn: 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.