DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Sonntag, 25.07.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Architekturforum gegen Kö-Tunnel

Das Architekturforum Augsburg e.V. hat sich einstimmig gegen eine Tunnellösung am KÖ ausgesprochen. Der Verein sieht in der Tunnellösung nicht den Ansatz für eine qualitative Stadtentwicklung.



"Negierung der Ergebnisse des Ideenwettbewerbs": Tunnel (Foto: Kleeblatt-Film)

"Negierung der Ergebnisse des Ideenwettbewerbs": Tunnel

(Foto: Kleeblatt-Film)


Der Tunnel sei eine Negierung der Ergebnisse des Ideenwettbewerbs und des Ziels des Bürgerentscheides “Ideenwettbewerb vor Kö-Umbau”, wie es in der gestrigen Pressemitteilung des Vereins zu einer bereits Anfang Juli stattgefundenen Mitgliederversammlung heißt. Eine Unterfahrung am Königsplatz zwischen Konrad-Adenauer-Allee und Fuggerstaße werde deshalb vom Architekturforum abgelehnt. Gegen die Tunnellösung sprechen nach Ansicht des Architekturforums nicht nur wirtschaftliche, städtebauliche und verkehrliche Gründe, sie würde auch die Weichen gegen eine nachhaltige Aufwertung der Innenstadt stellen.

Überarbeitung des Bebauungsplans zum Kö gefordert

Für den aktuellen Verwaltungsentwurf zum Kö-Umbau fordert der Verein „aufgrund der vorherrschenden Uneinigkeit in der Stadtgesellschaft bezüglich der Verkehrslösungen“ eine Überarbeitung des Bebauungsplanes 500. Man solle die Auslegungsfrist um drei Monate verlängern, damit ein einberufener Planungsbeirat die „Planzielfindung“ durch die unterschiedlichen Interessensvertreter der Stadtgesellschaft bearbeiten könne. Der Planungsbeirat sei von der Jury des Ideenwettbewerbs vorgeschlagen, vom Stadtrat beschlossen, aber nicht eingesetzt worden. Dem Vorschlag der verlängerten Auslegung und der Erarbeitung von Planungsalternativen durch eine Art “Bürgerkommission” wurde allerdings schon Ende Juni von OB Kurt Gribl eine klare Absage erteilt (die DAZ berichtete).

Ladehöfe: Wettbewerb gefordert (Grafik: aurelis)

Ladehöfe: Wettbewerb gefordert (Grafik: aurelis)


Für die Entwicklung der Ladehöfe einschließlich der dort geplanten Verkehrsführung fordert das Architekturforum einen städtebaulichen Ideenwettbewerb. Das vorliegende Konzept (die DAZ berichtete) entspreche weder dem Ansatz des Ideenwettbewerbs Innenstadt noch erfülle es die Anforderungen für eine qualifizierte Stadtteilentwicklung.

» Keine Bürgerkommission zur Verkehrsplanung rund um den Kö

» Ladehöfe: Grünes Licht im Stadtrat für den “Beethovenpark”

» Architekturforum Augsburg e.V.