DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Freitag, 19.08.2022 - Jahrgang 14 - www.daz-augsburg.de

450 Jahre Augsburger Tulpe

Frühlingsgefühle im Botanischen Garten – Auftakt in die neue Saison



Noch bis 11. April ist in der Gärtnerhalle des Botanischen Gartens die Ausstellung „Der Frühling hält Einzug – mit den Ersten Tulpen“ zu sehen. Daran erinnerte die Stadt Augsburg gestern in einer Pressemitteilung. In der Gärtnerhalle wird auf 31 großen bebilderten Schautafeln die spannende Geschichte der Kultivierung der Tulpe erzählt. Die Ausstellung spannt einen Bogen von der ersten Erwähnung der begehrten Tulpe in der Türkei im 16. Jahrhundert über die Tulpenmanie in Holland bis hin zur Gegenwart in Deutschland. Die ersten Tulpen Europas blühten vor etwa 450 Jahren übrigens in Augsburg – und zwar im Garten des Patriziers Johannes Heinrich Herwart, der die teuren Tulpenzwiebeln aus Konstantinopel einführte.

Die Konzeption und die Erstellung der bebilderten Schautafeln zur Geschichte der Augsburger Tulpe stammen von Dr. Gerhard Reiter. Die Schau ist täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet.