DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Montag, 06.12.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

36.000 Ministranten im Bistum Augsburg

Bischof Mixa: „Ministrantenarbeit ist die denkbar beste Form von Jugendarbeit“

Rund 36.000 Ministranten verzeichnet die Diözese Augsburg laut Hochrechnung des Ergebnisses der jüngsten Umfrage in den Pfarreien des Bistums. Zur Hälfte sind es Jungen und zur Hälfte Mädchen, verteilt auf über 800 Ministrantengruppen. Seit einer Erhebung vor vier Jahren hat sich damit die Zahl der aktiven Messdiener im Bistum Augsburg um mehrere Tausend erhöht. Dieses positive Ergebnis kommentiert Diözesanbischof Dr. Walter Mixa: „Ministrantenarbeit ist die denkbar beste Form von Jugendarbeit“. Der Bischof dankte Diözesanjugendpfarrer Florian Wörner für sein Engagement um den Ausbau der Ministrantenarbeit im Bistum Augsburg.

Das Bistum Augsburg (lat.: Dioecesis Augustana Vindelicorum) ist eine Diözese im Südwesten Bayerns. Größte Städte im Bistum sind Augsburg, Kempten (Allgäu) und Neu-Ulm. Die Diözese umfasst mit einer Fläche von 13.250 km² weite Teile des bayerischen Regierungsbezirkes Schwaben, aber auch Teile des altbaierischen Gebietes östlich des Lechs sowie einige Gebiete im westlichen Mittelfranken. Im Bistum gibt es knapp 1,5 Millionen Katholiken und rund 1.000 Pfarreien.