DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Mittwoch, 24.11.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Mach es nochmal Pep

Die Champions League Saison 2012/2013 ist vorbei. Gewonnen hat sie der FC Bayern München.

Von Siegfried Zagler



In einem bemerkenswerten Finale im Londoner Wembley Stadion bezwangen die Münchner Bayern die Dortmunder Borussen mit 2:1. Noch nie gab es in Deutschland einen größeren Medien-Hype um ein Fußballspiel. Die Münchner dürfen sich von nun an mit fünf Sternen auf ihren Trikots präsentieren. In der Münchner Innenstadt feierten nach dem Schlusspfiff  150.000 Menschen den Pokalgewinn des FC Bayern in der europäischen Königsklasse. Für die Bayern ist die Saison noch nicht vorbei, weshalb es am heutigen Sonntag keine offizielle Zeremonien in München geben wird. Am kommenden Sonntag wollen die „Rekordbayern“ etwas bewerkstelligen, was bisher noch keinem deutschen Fußballverein gelungen ist: Die Münchner schicken sich an, das große europäische Triple zu gewinnen. Am kommenden Sonntag duellieren sich die Münchner mit dem VfB Stuttgart in Berlin um den DFB Pokal. Würden sie dieses Endspiel gewinnen, hätten sie die nationale Meisterschaft, den nationalen Pokalwettbewerb und eben die Champions League gewonnen. Bisher gelang das in Europa nur sechs Fußballclubs, nämlich Celtic Glasgow 1966/67 (mit dem Europapokal der Landesmeister),  Ajax Amsterdam 1971/72 (mit dem Europapokal der Landesmeister),  PSV Eindhoven 1987/88 (mit dem Europapokal der Landesmeister), Manchester United 1998/99 (mit der UEFA Champions League), FC Barcelona 2008/09 (mit der UEFA Champions League), Inter Mailand 2009/10 (mit der UEFA Champions League).

Wer bestreitet das nächste Finale im Stadion des Lichts?

Der Siegeszug der Münchner hat bei den anderen europäischen Spitzenclubs nachhaltigen Eindruck hinterlassen. Die ersten Reaktion der Aufrüstung kam aus Barcelona. Nach dem deklassierenden Ausscheiden des FC Barcelona gegen die Münchner im Halbfinale der diesjährigen Champions League haben die Katalanen sich mit dem brasilianischen Wunderstürmer Neymar vom FC Santos verstärkt. Neymar habe bei Barcelona einen Fünfjahresvertrag unterschrieben, so die Meldung, die heute über alle Ticker ging, während die Gerüchte, dass Robert Lewandowski kurz vor einem Wechsel von Dortmund nach München stehe, nicht abreißen. In der Champions League heißt ab heute die Losung „Lissabon“. Das Champions League Finale der kommenden Saison wird im Estadio da Luz stattfinden; Stadion des Lichts. Das ist die Heimstatt von Benfica Lissabon. Danach steht die Fußballweltmeisterschaft in Brasilien vor der Tür. Ob die Bayern in der kommenden Saison ihren Champions-League-Erfolg wiederholen können, hängt im hohen Maß davon ab, wie sich der neue Bayern Trainer Pep Guardiola in München zurecht finden wird. „Mach es nochmal, Pep“, wäre ein schönes Motto für den spanischen Fußballtrainer-Megastar.

Und zum Schluss noch eine Stichelei Richtung „Bundestrainerschauspieler“ Jogi Löw: Ob sich die deutsche Nationalmannschaft nach 24 Jahren einen vierten Stern über den Bundesadler sticken lassen kann, hängt im Sommer 2014 davon ab, ob der DFB ein Einsehen hat und für diese Mission einen Trainer mit Format verpflichtet.