DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Mittwoch, 04.08.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

2. Fair Handels Messe Bayern

Über 1.000 Akteure des Fairen Handels aus Bayern und den angrenzenden Regionen erwartet Augsburg am kommenden Samstag im Rathaus zur “2. Fair Handels Messe Bayern”.

Die Fair Handels Messe Bayern ist das größte Treffen zum Fairen Handel in Bayern. Sie findet alle zwei Jahre statt und bietet die Gelegenheit, sich über die neuesten Entwicklungen und Trends im Fairen Handel zu informieren. 28 Fairhandelsorganisationen werden im Oberen Fletz und im Sitzungssaal des Stadtrats ihre aktuellen Produkte vorstellen.

In Unteren Fletz des Rathauses werden am Samstag von 10.30 bis 17 Uhr verschiedene Ausstellungen und zahlreiche Organisationen, darunter “Brot für die Welt”, “terre des hommes” und die Aktion „bio-regional-fair” informieren. Geplant sind außerdem 20 Workshops mit deutschen und internationalen Experten, die aktuelle Fragen und zukünftige Entwicklungen des Fairen Handels diskutieren werden.

Veranstalter ist das “Eine Welt Netzwerk Bayern e.V.”, das Landesnetzwerk der Eine Welt-Gruppen in Bayern, in Kooperation mit der Lokalen Agenda 21. Gefördert wird die Messe von der Bayerischen Staatskanzlei, der “Mission Eine Welt” der Evang.-Luth. Kirche in Bayern und der Stadt Augsburg.

Fairer Handel ist attraktiv

Weltladen Augsburg, v.l.: Ute Michallik (Weltladen GmbH), Franziska Bauer (Werkstatt Solidarische Welt e.V.), Hanni Tremmel (Weltladen Augsburg)

Weltladen Augsburg, v.l.: Ute Michallik (Weltladen GmbH), Franziska Bauer (Werkstatt Solidarische Welt e.V.), Hanni Tremmel (Weltladen Augsburg)


Der Faire Handel in Bayern zählt inzwischen schon rund 200 Weltläden, Tendenz steigend. Viele Menschen engagieren sich hier ehrenamtlich. Der Umsatz im Fairen Handel ist 2008 – nicht nur in Bayern – wieder überproportional gewachsen. Was den Fairen Handel so attraktiv macht: mit der guten Qualität seiner Produkte, die im Lebensmittelbereich inzwischen zu über 70% auch aus ökologischem Anbau stammen, leistet der Faire Handel einen wichtigen Beitrag zur sozial- und umweltverträglichen Gestaltung der Globalisierung. Er garantiert Produzenten Preise über Weltmarktniveau und ermöglicht ihnen ein sicheres Einkommen – ein Modell, das inzwischen im Bereich der Milcherzeugung auch in Deutschland erste Nachahmer findet.

2. Fair Handels Messe Bayern

Samstag, 11. Juli, 10.30 – 17 Uhr

Rathaus der Stadt Augsburg

Der Veranstalter: Eine Welt Netzwerk Bayern e.V.



Das Eine Welt Netzwerk Bayern e.V., gegründet 1999, ist der bayerische Dachverband entwicklungspolitischer Gruppen, Weltläden und lokalen Nord-Süd-Foren. Es ist Träger des bayerischen Runden Tisches Fairer Handel und des Partnerschaftsportals Bayern-EineWelt. Das Eine Welt Netzwerk Bayern gibt zahlreiche Publikationen heraus, z. B. das Handbuch „Entwicklungspolitik in Bayern“ oder die Ergebnisse der jährlichen Runden Tische zu „Sozial- und Umweltstandards bei Unternehmen“.



Im Internet:

» www.fairerhandel-bayern.de

» www.bayern-einewelt.de