DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Mittwoch, 20.10.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

10 Jahre Uni Big Band Augsburg

Zwei Jubiläumskonzerte im neuen Auditorium der Uni Augsburg

Mit zwei Konzerten am 30. und 31. Januar 2014 feiert die Uni Big Band Augsburg ihr zehnjähriges Bestehen. Das von zahlreichen ehemaligen Mitgliedern mitgestaltete Konzertprogramm führt unter dem Motto „Generations“ quer durch die Programme der zurückliegenden Dekade.

Die Uni Big Band Augsburg – am 30. und 31.12. im Auditorium der Uni.

Die Uni Big Band Augsburg – am 30. und 31.1. im Auditorium der Uni.


Die Uni Big Band Augsburg wurde im Wintersemester 2003/04 von Dr. Daniel Mark Eberhard und Thomas Fink gegründet. Aus der Arbeit des Ensembles sind seither zahlreiche eindrucksvolle und öffentlichkeitswirksame Projekte hervorgegangen. Vielfach arbeitete die Uni Big Band mit international renommierten Künstlern zusammen, so etwa mit Harald Rüschenbaum, Thomas Zoller, Claus Reichstaller, Stefan Holstein, Joo Kraus oder Michael Lutzeier. Eine internationale Tour führte die Uni Big Band 2008 gemeinsam mit der Indie-Pop-Band ANAJO zu 14 Konzerten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mit ihrer Uni Big Band konzertierten die Augsburger Studentinnen und Studenten nicht nur in renommierten Jazz-, Pop-/Rock- und Szeneclubs sondern auch bei diversen Festivals, so in Augsburg beim Brecht-Festival, beim „Festival der 1000 Töne“ und beim Modular-Festival.

Auch einige „Ehemalige“ sind dabei

Vier CDs und eine DVD sowie zahlreiche Berichterstattungen in Rundfunk, TV und Printmedien, aber auch wissenschaftliche Aufsätze und Vorträge zeugen von der engagierten Arbeit des Ensembles, die jetzt auch in einer aufwändigen Jubiläumsbroschüre sowie in einer Fotopräsentation aus Anlass der beiden Jubiläumskonzerte dokumentiert wird. Die beiden Jubiläumskonzerte am 30. und 31. Januar 2014 werden mitgestaltet von ehemaligen Mitgliedern der Uni Big Band Augsburg, die inzwischen als professionelle Künstler die nationale und internationale Musikszene bereichern. Zu ihnen gehören Tilman Herpichböhm (2013 nominiert für den Neuen Deutschen Jazzpreis, 2. Platz beim internationalen Jazzaward Burghausen 2013), Jan Kiesewetter (Kunstförderpreis der Stadt Augsburg 2011) sowie die Künstler Nathanael Ott, Tobias Reinsch, Florian Schmaler, Martin Lehmann und die Sängerin Laura-Anne Schleif.

„Generations“ bietet einen Querschnitt durch die Programme der vergangenen zehn Jahre und gibt den Gastsolisten Raum zu künstlerischer Entfaltung. Dargeboten werden unter der Leitung von Prof. Dr. Bernhard Hofmann, Thomas Fink und Dr. Daniel Mark Eberhard anspruchsvolle Big-Band-Arrangements namhafter Arrangeure wie Bob Mintzer, Peter Herbolzheimer, Bert Joris, Thad Jones, Neal Hefti.

Die beiden Konzerte finden im neuen Auditorium des Zentrums für Kunst und Musik (Universitätsstraße 26) auf dem Campus der Universität Augsburg statt. Beginn der Veranstaltungen ist jeweils 20 Uhr. Der Eintritt beträgt 10 Euro bzw. 5 Euro ermäßigt.

Kartenreservierungen für die Abendkasse werden entgegengenommen unter bigband@uni-augsburg.de.