Die Augsburger Zeitung

DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur

Mittwoch, 18.10.2017 • Nr. 291 • Jahrgang 6 • www.daz-augsburg.de
sz

Städtische Festivals und Veranstaltungen sollen nachhaltiger werden

Ginge es nach der Fraktion der Augsburger Grünen würden die Festivals und Veranstaltungen der Stadt Augsburg umweltschonender und nachhaltiger werden

Temporäre Vernichtung eines Parks nach einem von der Stadt geförderten Festes

Temporäre Vernichtung eines Parks nach einem von der Stadt geförderten Fest

Die Grüne Stadtratsfraktion hat einen Antrag im Augsburger Stadtrat eingebracht, der vorsieht, dass bei der Planung und Durchführung von Festivals und öffentlichen Veranstaltungen in der Stadt zukünftig Kriterien der Nachhaltigkeit sowie ökologische und soziale Aspekte grundsätzlich berücksichtigt werden sollen. Dazu solle ein entsprechender Leitfaden erarbeitet werden.

Verena von Mutius, kulturpolitische Sprecherin der Grünen Fraktion, sieht Handlungsbedarf: “In unserer Stadt finden regelmäßig große „Open-Air-Veranstaltungen“ für die Bürgerinnen und Bürger statt wie beispielsweise Modular und die Sommernächte. Die Menschen kommen hier in großer Anzahl zusammen, wollen Veranstaltungen und Aufführungen genießen, feiern, essen und trinken. Neben diesen positiven Aspekten sind solche Großveranstaltungen aber natürlich auch mit erheblichen Umweltbelastungen (z.B. Lärm, Abfall) verbunden. Der Stadtjugendring hat sich in Zusammenarbeit mit Umweltreferent Reiner Erben bereits auf den Weg gemacht, das Modular als nachhaltiges Festival zu entwickeln, um Umwelt aber auch AnwohnerInnen zu schützen und bei den BesucherInnen ein Bewusstsein für den verantwortlichen Umgang mit Ressourcen zu wecken. Wir unterstützen den Stadtjugendring darin, eine nachhaltige Konzeption des Modulars weiterzuentwickeln, sind aber zugleich der Meinung, dass auch andere Festivals und Veranstaltungen in der Stadt Augsburg nachhaltiger werden müssen“.

Wichtige Aspekte der Nachhaltigkeit seien Schonung der Umwelt durch Abfallvermeidung, Lärmreduzierung und Verkehrsvermeidung, eine Reduktion des Energie- und Wasserverbrauchs, ein pfleglicher Umgang mit Grünflächen sowie die Einhaltung und Umsetzung sozialer und kultureller Aspekte wie Beteiligung von Akteuren und Familienfreundlichkeit. Diese Kriterien sollten nach Auffassung der Grünen in Zukunft bei allen Festivals und Veranstaltungen konsequent umgesetzt werden.

Um den Veranstaltern hierbei eine Richtschnur, Hilfestellung und Grundlage zu geben, müsse deshalb ein Leitfaden für nachhaltige Festivals und Veranstaltungen erarbeitet werden.


© 2017 DAZ V1.0 •• Realisiert mit WordPress