Die Augsburger Zeitung

DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur

Samstag, 23.9.2017 • Nr. 266 • Jahrgang 6 • www.daz-augsburg.de
sz

FCA: Köln kommt

Als Anthony Modeste noch kein hochgehandelter Mittelstürmer war, sondern bestenfalls ein zuverlässiger Chancentöter, wurde er von Marwin Hitz auf raffinierte Weise veräppelt, bevor er zum Elfmeter antrat und verschoss. Der FCA gewann damals in Köln und spielte anschließend in der Europa League.

Von Siegfried Zagler

In der vergangenen Saison waren die Kölner die Überraschungsmannschaft und qualifizierten sich für die Europa League, in der sie am kommenden Dienstag auf Arsenal London treffen. Danach geht es für die Kölner nach Dortmund. Sollten die Domstädter also heute in Augsburg verlieren, ist damit zu rechnen, dass ihnen ein Abwärtstrend droht.

Für die Augsburger sind die Rheinländer offenbar auf dem Fußballfeld angenehme Partner: Gegen Köln verlor der FCA von den letzten sieben Spielen keins. Und so kann man am heutigen Samstag (15.30 Uhr) seitens des FCA in der WWK Arena mit breiter Brust antreten, auch wenn unter Umständen als Ersatz für Framberger (angeschlagen) lediglich Daniel Opare bereit stehen würde. Konstantinos Stafylidis trainierte wieder mit dem Team und kam offenbar unverletzt von den Länderspielen zurück. Bei Ja-Cheol Koo sieht es anders aus, er trainierte individuell. Auch Alfred Finnbogason ist angeschlagen, er befinde sich aber auf dem Weg der Besserung: mit seinem Einsatz ist zu rechnen. Sergio Cordova stieß nach seiner Länderspielreise erst am Freitag zur Mannschaft.

“Ich erwarte wieder ein heißes Spiel gegen den 1. FC Köln mit vielen Zweikämpfen”, so FCA-Trainer Manuel Baum. Der Gegner sei stärker als es die Tabelle aussagt: “Köln gehört für mich auf einen einstelligen Tabellenplatz. Sie spielen nicht umsonst international.” Auswärts präsentieren sich die Kölner allerdings schwach: saisonübergreifend gewann der FC keines der letzten acht Auswärtsspiele.


© 2017 DAZ V1.0 •• Realisiert mit WordPress