Die Augsburger Zeitung

DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur

Freitag, 17.11.2017 • Nr. 321 • Jahrgang 6 • www.daz-augsburg.de
sz

CSU: Leo Dietz bleibt Vorsitzender im Kreisverband West

Der Zweikampf um das CSU-Amt des Kreisvorsitzenden West ist entschieden. Stadtrat Leo Dietz setzte sich in einer Kampfabstimmung gegen Mitbewerberin Iris Steiner durch.

Leo Dietz

Leo Dietz

Dietz bewarb sich vor zwei Jahren in Konkurrenz zu Thorsten Große erstmalig um das freigewordene Amt. Damals endete das Rennen mit einem Fotofinish zugunsten von Dietz, der sich mit 38 zu 33 Stimmen gegen Große durchsetzen konnte. Der Vorsitz des Kreisverbands West ist eines der einflussreichsten Ämter innerhalb der Augsburger CSU. Aus historischen Gründen teilen sich die Kreisverbände der Augsburger CSU in einen Ost- und einen Westverband. Mit der Kulturmanagerin Iris Steiner bewarb sich ein CSU-Mitglied aus der zweiten Reihe gegen den amtierenden Vorsitzenden Dietz um das Amt.

Nach der Kampfabstimmung mit einem hauchdünnen Sieg gegen Max Knipfer um den Vorsitz des Ortsverbands Bergheim gewann Gastronom Leo Dietz die zweite Kampfabstimmung innerhalb weniger Wochen mit 57:17 Stimmen haushoch. Leo Dietz, der als unbekanntes und unbeschriebenes Blatt 2008 über die CSU-Liste in den Stadtrat einzog, legte in der aktuellen Stadtratsperiode parteiintern einen rasanten Aufstieg hin und zählt inzwischen zu den einflussreichsten Personen in der Augsburger CSU.

Peter Valentino, Matthias Fink, Hannelore Köppl und Thomas Brandler wurden als stellvertretende Vorsitzende in ihren Ämtern bestätigt.


© 2017 DAZ V1.0 •• Realisiert mit WordPress