Die Augsburger Zeitung

DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur

Donnerstag, 27.7.2017 • Nr. 208 • Jahrgang 6 • www.daz-augsburg.de
sz

“Mothership Connection” - Stiller-Retrospektive im Abraxas

“Am Tag nach Weihnachten ist der Maler und Szeneaktivist Siegfried Stiller, Mann der ersten Stunde im Kulturpark West, politisch engagierter Künstler, enfant terrible der freien Szene, von uns gegangen. Ganz leise, fast unbemerkt hat er am 27.12.2016 aufgehört zu leben – im starken Kontrast zu seinem immer lauten, direkten, unbekümmerten, sich selbst nicht schonenden Einsatz für die freie Kunst und ihre gesellschaftliche Beachtung”, so Peter Bommas zum Tod von Siegfried Stiller.

Bis zu seinem Tod lebte und arbeitete Stiller fast 10 Jahre im Kulturpark West, für dessen Erhalt er sich intensiv engagierte. Siegfried Stiller trug dazu bei, dass sich das Kreativquartier an der Sommestraße zu einer lebendigen Community entwickelte. Stiller schuf zahlreiche Bilder, Zeichnungen und Fotografien, die nun als Form des Gedenkens in einer Retrospektive im Kulturpark West gezeigt werden. Kuratiert wird die Ausstellung von Stillers Künstlerkollegin Hanna Franziska Staudenmaier. Im Rahmenprogramm erinnern Freunde und Weggefährten aus dem Kulturpark West und dessen Umfeld mit eigenen Beiträgen an den Verstorbenen.

Siegfried Stiller - (c) Christian Menkel

Siegfried Stiller - (c) Christian Menkel

„Lebenswahrnehmungen im inneren und äußeren Umfeld, Lust und Liebe finden Eingang in meine großformatigen Bilder. Großformatige, dynamisch wuchtige Pinselführung, fetter, pastoser Farbauftrag bilden oft archaische Formen und abstrakte Gefühlsformationen. Farbe wird begrenzt, - löst sich von festen Formen, - fließt - bildet mehrere Ebenen - formaler wie inhaltlicher Art. Kaffee, Rotwein und Blut verbindet Leinwand und Künstler körperlich – Körper, Geist und Tafelbild vereinen sich. Blut, die Farbe des Lebens, des Ursprungs, vereinigt das Modell mit Hingabe im Abbild. Künstler und Wahrnehmender verbinden sich archaisch, spirituell und real. Kunst entzieht sich kultureller, politischer und religiöser Bevormundung - Kunst ist frei.“ So Siegfried Stiller im O-Ton über sich und seine Arbeit, die in einer bemerkenswerten Ausstellung nur noch bis zum 27. April im Abraxas zu sehen ist.

Öffnungszeiten: Di 14.00–21.00 Uhr | Do, Fr, Sa & So, 14.00–18.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.


© 2017 DAZ V1.0 •• Realisiert mit WordPress