Die Augsburger Zeitung

DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur

Samstag, 23.9.2017 • Nr. 266 • Jahrgang 6 • www.daz-augsburg.de

Verwaltungsgericht stoppt Abschiebung von Ali Reza

Überraschend hat ein Richter des Verwaltungsgerichts Augsburg die Abschiebung des afghanischen Waldorfschülers Ali Rezas gestoppt.

Die zehnte Klasse und Ali Reza mit Klassenlehrer Werner Korschinsky.  Bildurheber: Angelika Lonnemann, Freie Waldorfschule Augsburg

Die zehnte Klasse und Ali Reza mit Klassenlehrer Werner Korschinsky Foto: Angelika Lonnemann/Freie Waldorfschule Augsburg

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hatte den Asylantrag des 18-jährigen im Mai abgelehnt. Dagegen hatte Ali Reza Klage eingereicht. Die Hälfte der zehnten Klasse sowie der Klassenlehrer Werner Korschinsky hatten Ali Reza ins Gericht begleitet, um ihm bei der zu erwartenden Abweisung der Klage moralisch beizustehen.

„Wir alle hatten die Ablehnung erwartet. Sogar die Anwältin von Ali war nicht mit zur Verhandlung gegangen, weil sie geglaubt hatte, die Chance, dass Ali gewänne, läge bei Null Prozent“, berichtet Mitschülerin Sara Kunova. Nach der einstündigen Verhandlung sprach der Richter dann zur großen Überraschung aller Beteiligten einen Abschiebestopp aus. Alis Familie lebt schon seit 14 Jahren nicht mehr in Afghanistan, sondern im Iran. Wenn Ali nach Afghanistan abgeschoben würde, hätte er dort niemanden. In den Iran kann ein Afghane aus Deutschland nicht abgeschoben werden.


Demonstration gegen Abschiebungen nach Afghanistan

Der Augsburger Flüchtlingsrat ruft am heutigen Samstag, den 29. April zu einer Demonstration gegen Abschiebungen nach Afghanistan auf. Start ist um 12 Uhr am Moritzplatz in Augsburg.

“Die vehementen Abschiebungen nach Afghanistan und in andere von Krieg und Perspektivlosigkeit gekennzeichnete Staaten gehen weiter - und das, obwohl gerade auch in Afghanistan nach wie vor desaströse [...]

weiterlesen »

Abschiebungen nach Afghanistan: Pouya vor der Rückreise?

Die Schauburg, das mit den Münchner Kammerspielen und der Otto-Falckenberg-Schule assoziierte Kinder- und Jugendtheater der Stadt München, hat Ahmad Shakib Pouya die Hauptrolle des Ali in einer Neuproduktion von Rainer Werner Fassbinders “Angst essen Seele auf” angeboten.

Ein Arbeitsvertrag könnte dem “Augsburger Vorzeigeflüchtling”, wie die Augsburger Allgemeine titelte, die Rückkehr nach Deutschland ermöglichen. Der Projektvertrag sei [...]

weiterlesen »


“Afghanistan ist nicht sicher!”

Angesichts der anhaltenden Abschiebungen nach Afghanistan folgten erneut zirka 450 Menschen dem mittlerweile fünften Aufruf des Augsburger Flüchtlingsrats zu einer Demonstration gegen Abschiebungen in Krieg und Perspektivlosigkeit.

Flankiert wurde die Kundgebung von zeitgleich stattfindenden Veranstaltungen in zahlreichen weiteren deutschen Städten wie Hamburg, Berlin und Nürnberg. Im vergangenen Jahr hatte die Bundesrepublik Deutschland am 14. Dezember mit [...]

weiterlesen »

Demonstration gegen Abschiebungen nach Afghanistan

Der Augsburger Flüchtlingsrat ruft zur Demo am morgigen Samstag, den 11. Februar auf. Start ist um 12 Uhr am Moritzplatz in Augsburg.

Die Abschiebungen nach Afghanistan halten an und somit auch die Gefährdung der in Deutschland lebenden AfghanInnen. In dem Flugzeug, das am 23.01.2017 nach Kabul startete, saß ein Augsburger, der sich nun in einem [...]

weiterlesen »


Augsburger Ausrufezeichen gegen Abschiebungen nach Afghanistan

Knapp 400 Menschen folgten am vergangenen Samstag dem Aufruf des Augsburger Flüchtlingsrats und protestierten trotz Eiseskälte gegen die Abschiebewelle nach Afghanistan. Der Augsburger Flüchtlingsrat forderte die Bundesregierung auf, Abschiebungen nach Afghanistan sofort zu stoppen und die internationalen Schutzverpflichtungen gegenüber Menschen, die vor Krieg und Terror geflohen sind, zu erfüllen.

weiterlesen »

Asylpolitik: Demonstration gegen Abschiebungen nach Afghanistan

Am kommenden Samstag, den 7. Januar, findet eine Kundgebung gegen die aktuelle Abschiebepraxis nach Afghanistan statt. Dazu rufen u.a. der Augsburger Flüchtlingsrat auf. Beginn ist um 12 Uhr am Königsplatz.

„Afghanistan ist nicht sicher und wird es nicht allein dadurch werden, dass die Bundesregierung und Innenminister de Maizière es für sicher erklären. Ein jahrzehntelanger Krieg, auch unter [...]

weiterlesen »


600 Teilnehmer bei Kundgebung gegen Abschiebungen nach Afghanistan

Anlässlich der bereits begonnenen Sammelabschiebungen nach Afghanistan haben am gestrigen Samstag nach Angaben der Veranstalter über 600 Menschen demonstriert.

Diese Politik sei menschenverachtend, so der Augsburger Flüchtlingsrat, der zu dieser Kundgebung aufrief.- “Über 600 Menschen folgten dem Aufruf und protestierten auf ihrem Marsch vom Königsplatz über Moritz- und Rathausplatz zum Stadttheater friedlich gegen Abschiebungen in Krieg und [...]

weiterlesen »

Demo gegen Abschiebungen nach Afghanistan

Am Samstag, den 17.12.2016, findet ab 12 Uhr am Königsplatz eine Kundgebung und Demonstration gegen die geplanten Massenabschiebungen nach Afghanistan statt.

“Für ein friedliches Miteinander. Gegen Abschiebungen in Krieg und Perspektivlosigkeit. Wir wollen erneut gegen Abschiebungen demonstrieren und laden dazu ein. Besonders die massenweisen Abschiebungen nach Afghanistan stehen kurz bevor. Eine unmenschliche Praxis, gegen die wir [...]

weiterlesen »


Gegen Abschiebungen: Demonstration des Augsburger Flüchtlingsrats

Einem Abkommen zwischen der afghanischen Regierung und der Europäischen Union folgend, plant die Bundesregierung zum Jahreswechsel mit der Abschiebung von abgelehnten Asylbewerbern aus Afghanistan zu beginnen.

Der afghanische Staat erhält dafür zusätzliche Gelder in Höhe von 1,7 Milliarden Euro. Gegen das Vorhaben regt sich breiter Widerstand, da das Land am Hindukusch nur sehr bedingt als sicher [...]

weiterlesen »

Zum dritten Advent ein frommer Wunsch

Im Grunde sind Abschiebungen barbarische Aktionen: „Du bist hier nicht mehr erwünscht, da sich die politische Grundlage deiner Anwesenheit verändert hat“, so die unmissverständliche Botschaft, deren Umsetzung nach dem neuen Asylrecht formalistischer und härter durchgeführt wird: Flüchtlinge, die ihre Ausreise haben verstreichen lassen, wird der Termin der Abschiebung nicht mehr vorher angekündigt, um ein [...]

weiterlesen »



© 2017 DAZ V1.0 •• Realisiert mit WordPress