Die Augsburger Zeitung

DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur

Mittwoch, 18.10.2017 • Nr. 291 • Jahrgang 6 • www.daz-augsburg.de
Bei den Artikeln in dieser Rubrik handelt es sich nicht um redaktionelle Inhalte der DAZ, sondern um Anzeigen im Sinn des Artikels 9 Bayerisches Pressegesetz. Die Texte geben ausschließlich die Meinung des Verfassers bzw. der Verfasserin wieder.

Wem gehört die Stadt?

STADTRAT STEFAN QUARG SPD HOCHZOLL LISTE 2 / PLATZ 3 AM 16. MÄRZ 2014

STADTRAT STEFAN QUARG
SPD Hochzoll Liste 2 / Platz 3
AM 16. MÄRZ 2014

Wir haben Strandburgen gebaut. Jetzt schwimmen wir in dem Meer, das diese weggeschwemmt hat.

Rem Koolhaas‘ treffende Beschreibung der Folgen der Trabantenstädte, der durchgestylten Baugebiete bzw. Plätze ohne Leben und Seele ist hochaktuell.

Nicht der Bürger steht im Mittelpunkt dieser Ideen, sondern Weltanschauungen, Selbstdarstellungen und Machtstrukturen, oft verkleidet in Visionen. Die betroffenen Menschen wurden und werden hierbei nicht gefragt, ob sie dies so wollten oder wollen.

Wie soll man sich in einer Stadt wohlfühlen und mit dieser, gar mit der Stadtpolitik identifizieren, wenn man gar nicht gefragt wird? Und wenn man gefragt wird, hat man oft das ungute Gefühl, nicht alle relevanten Informationen zu kennen, um sich eine fundierte Meinung über den eigenen Tellerrand hinaus bilden zu können.

Auch unser Augsburg ist hiervor nicht gefeit. Erst wenn der Bürgerwille sich aus Zorn formuliert und evtl. medial transportiert wird, kann eine Bebauung des Theodor-Heuss-Platzes, eine Schließung des Alten Stadtbades, ein Umbau des Stempflesees oder Verkäufe von historischen Häusern bzw. das Fällen von Bäumen verhindert werden.


Warum die SPD und Dr. Kiefer?

Warum die SPD
und Dr. Kiefer?

Überwindung des Lager­denkens, Bürgerbeteiligung, Ermög­lichung gesellschaftlicher Teilhabe oder Stärkung der Stadtteile: Stadtrat Stefan Quarg erläutert, warum Dr. Stefan Kiefer und die SPD am 16. März die richtige Alternative sind.

» weiterlesen

weiterlesen »

Was wurde alles versprochen

Was wurde alles versprochen

Am Zwölf-Apostel-Platz in Hochzoll wurde 2012/13 ein Realisierungs- und Ideenwettbewerb durch­ge­führt, Wein gepredigt, aber Wasser ausgeschenkt.

Eine SPD in Verantwortung wird eine massive Aufstockung der Haushaltsmittel für die Stadtteile vornehmen und Bürger aktiver und direkter in Entscheidungs­prozesse einbinden.

Stefan Quarg erläutert, was das für den “ZwAPl” in Hochzoll bedeutet.

» weiterlesen

weiterlesen »



© 2017 DAZ V1.0 •• Realisiert mit WordPress