Die Augsburger Zeitung

DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur

Sonntag, 19.11.2017 • Nr. 323 • Jahrgang 6 • www.daz-augsburg.de
Bei den Artikeln in dieser Rubrik handelt es sich nicht um redaktionelle Inhalte der DAZ, sondern um Anzeigen im Sinn des Artikels 9 Bayerisches Pressegesetz. Die Texte geben ausschließlich die Meinung des Verfassers bzw. der Verfasserin wieder.

Bildung hat bei der Stadt immer noch keine Priorität

Zur aktuellen Diskussion um die Einrichtung der Augsburger Westparkschule erklärt die Bundestagsabgeordnete und FDP-Kreisvorsitzende Miriam Gruß:

“Zum guten Glück hat der Finanzausschuss den Vorschlag der Verwaltung abgelehnt. Hier würde die Stadt einmal mehr am falschen Ende sparen. Schulen gegeneinander auszuspielen, ist ein absolutes Unding. Trotz aller gegenteiligen Bekenntnisse hat die Bildung bei der Stadt Augsburg immer noch keine Priorität.

Erst vor wenigen Wochen habe ich mich an den Bildungsreferenten gewandt wegen schwerwiegender Probleme in der Grundschule Göggingen-West. Im Winter ist es dort so kalt, dass die Kinder ihre Jacken anziehen müssen, wenn sie aus dem Klassenzimmer auf den Flur gehen. Für Schüler und Lehrer ist das ein untragbarer Zustand, die Krankheitsrate entsprechend hoch. Auf absehbare Zeit wolle man daran aber nichts ändern, lautete die Antwort von Herrn Köhler. Angesichts solcher Vorfälle klingen die Beteuerungen der Stadtregierung, wie sehr man auf das Thema Bildung setze, wie Hohn.”

—————

Zum Hintergrund: Im Finanzausschuss der Stadt ging es am 14. März 2011 um die Finanzierung der Einrichtung für die Westpark-Schule, die im Herbst eröffnet werden soll. Die Verwaltung schlug vor, dafür die Mittel für dringend notwendige Baumaßnahmen an anderen Schulen zu streichen.


„Betonpolitik beendet“

„Betonpolitik beendet“

Sie kommen aus Somalia, Afghanistan oder dem Irak. Länder, in denen sie verfolgt und gefoltert werden. Ihre einzige Rettung: Die Flucht aus ihrer Heimat in ein neues, unbekanntes Land: 8500 Flüchtlinge leben derzeit in Bayern. Über ihre Situation und die Bedingungen ihrer Unterbringung wird seit Monaten kontrovers diskutiert.

Im Augsburger Zeughaus informierten Alexander Thal vom Flüchtlingsrat Bayern und die FDP-Landtagsabgeordnete Brigitte Meyer interessierte Bürger aus erster Hand.

weiterlesen »

Gruß und Hirsch: “Keine gesetzliche Frauenquote!”

Keine gesetzliche Frauenquote!

Bei vielen Unternehmen ist ein Umdenken notwendig. Angesichts des Fachkräftemangels muss die Vereinbarkeit von Beruf und Familie verbessert werden.

Die Europaabgeordnete Nadja Hirsch zur Frage einer gesetzlichen Frauenquote und zur Zukunft der EU und der Anzahl ihrer Mitglieder.

weiterlesen »


Maxfest kein schwarzer Fleck

Maxfest kein schwarzer Fleck

Das Maxfest als “schwarzer Fleck unserer Stadt”, als “Ort von Konsum, Rausch und Pseudobegegnung”? Sollten sich über 100.000 Besucher, die jedes Jahr auf dem Maxfest ihren Spaß haben und sich im Herzen ihrer Stadt wohlfühlen, so irren?

Die Augsburger FDP-Kreisvorsitzende Miriam Gruß zur anhaltenden Diskussion um die Maxstraßenfeste in Augsburg.

weiterlesen »

Mehr Sicherheit in Schulbussen!

Mehr Sicherheit in Schulbussen!

In jedem PKW und Reisebus gilt Anschnallpflicht, aber einem Kind auf dem Schulweg steht nicht einmal ein Sitzplatz zur Verfügung.

Anlässlich des Schulbusunfalls in Lenting, bei dem 40 Kinder verletzt wurden, fordert die Bundestagsabgeordnete Miriam Gruß mehr Sicherheit von Kindern in Schulbussen.

weiterlesen »


Vorfahrt für Innovation

Vorfahrt für Innovation

„Innovation und Bildung müssen absolute Priorität haben.“

Katja Hessel, Staatssekretärin im bayerischen Ministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie war am Montag zu Gast beim Liberalen Unternehmerforum und den Kreisverbänden Augsburg-Stadt und Augsburg-Land.

weiterlesen »

Integration muss so früh wie möglich beginnen

Integration muss so früh wie möglich beginnen

Die Bedeutung frühkindlicher Bildung wächst immer weiter. Kinder müssen gezielt gefördert werden. Vor allem bei Sprachproblemen ist es wichtig, frühzeitig gegenzusteuern.

Die Bundestagsabgeordnete und FDP-Kreisvorsitzende Miriam Gruß zu den Vorhaben der Stadt zur Integration an Augsburger Schulen.

weiterlesen »


„Nein!“ zum totalen Rauchverbot

„Nein!“ zum totalen Rauchverbot

Die Augsburger FDP macht sich stark für ein “Nein” beim anstehenden Volksentscheid am 4. Juli.

Die Augsburger FDP-Bundestagsabgeordnete Miriam Gruß erklärt, warum sie für ein tolerantes Miteinander und gegen staatliche Bevormundung in privaten Belangen ist.

weiterlesen »

Miriam Gruß kämpft für das Stadttheater

Kampf für’s Stadttheater

Jahrelang haben die Augsburger Stadtregierungen das Theater vernachlässigt und viel zu wenig Geld in die Erhaltung der Bausubstanz gesteckt. Die Quittung kommt jetzt: 100 Millionen Euro kostet die notwendige Generalsanierung.

Die Augsburger FDP-Bundestagsabgeordnete und FDP-Kreisvorsitzende Miriam Gruß hat sich deshalb jetzt an die Minister Heubisch und Fahrenschon gewandt.

weiterlesen »



© 2017 DAZ V1.0 •• Realisiert mit WordPress