Die Augsburger Zeitung

DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur

Sonntag, 19.11.2017 • Nr. 323 • Jahrgang 6 • www.daz-augsburg.de
Bei den Artikeln in dieser Rubrik handelt es sich nicht um redaktionelle Inhalte der DAZ, sondern um Anzeigen im Sinn des Artikels 9 Bayerisches Pressegesetz. Die Texte geben ausschließlich die Meinung des Verfassers bzw. der Verfasserin wieder.

Gibt es eine Finanzstrategie von Pro Augsburg?

Konsolidierung und Investitionspolitik müssen 2013 fortgesetzt werden!

2008 führte unter anderem der feste Wille zur Modernisierung Augsburgs CSU und Pro Augsburg in eine Koalition. Allen Beteiligten war klar, dass ein enormes Investitionsprogramm auf Umsetzung wartete. Dies geschah auch in der optimistischen Erwartung, dass die Gewerbesteuereinnahmen, die 2008 sich auf ca. 170 Mio. € beliefen, sich dort stabilisieren würden.

Die beginnende Finanzkrise drückte bereits 2009 die Gewerbesteuereinnahmen auf 110 Mio. €. Dennoch war Augsburg in der Lage, das von Berlin aufgelegte Konjunkturprogramm zur energetischen Gebäudesanierung in vollem Umfang abzugreifen – die Sanierung der Kongresshalle fand so eine glückliche Lücke.

Die Krise offenbarte auch die Schwäche des Augsburger Finanzwesens: Zu wenig Volumen für nötige Investitionen. Die Diagnose des Finanzreferates ergab, dass der „Verwaltungshaushalt für den Vermögenshaushalt zu wenig erwirtschaftet“. Pro Augsburg erkannte bereits im Januar 2010 die gefährliche Situation und formulierte in einem Antrag Aufgaben für eine Effektivierung der Verwaltung, die Bgm. Weber (damals CSU) durch die Einleitung des sog. „KGSt-Prozesses“ einleitete.


Die Magie der Grünen Basilika - neu entdeckt!

Die Magie der Grünen Basilika

Dem Hochzoller Privatgelehrten Guggemoos gebührt das Verdienst, dass die Grüne Basilika im Siebentischwald neu entdeckt wurde. Nach Intervention von Pro Augsburg legte das Gartenamt das einmalige Gartenkunstwerk 2011 wieder frei.

Dr. Werner Lorbeer erläutert, was die Grüne Basilika mit der Sonnenwende zu tun hat.

weiterlesen »

Kommentar zu Umweltzone und zur Parksituation in Augsburg

Umweltzone und Parksituation in Augsburg

Die Augsburger Innenstadt ist im Umbau: Kö, Maxstraße, Annastraße …, Parkchaos überall! Oder doch nicht? Ein Kommentar von Stadtrat Dr. Rudolf Holzapfel.

weiterlesen »


Mitgliederversammlung PRO AUGSBURG

Ihre Ideen sind gefragt!

Mitgliederversammlung
Mittwoch, 23. Mai 2012
um 18.30 Uhr
in den
Fischerstuben
Holzbachstraße 12

Gäste sind herzlich willkommen.

weiterlesen »

Kulturpark Mitte

Kulturpark Mitte

Schon bald könnte die Ansiedlung der Hochschule für Musik in der Grottenau Wirklichkeit werden.

Johannes Althammer über die Vision eines magischen Kultur-Dreiecks, eines Zentrums für Literatur, Musik und Theater in der Innenstadt, bestehend aus der Hochschule für Musik, der Neuen Stadtbücherei, der Staatsbibliothek, dem Theater und der neuen Brechtbühne.

weiterlesen »


Ohne ku.spo kein Augsburg-Calling

Ohne ku.spo kein Augsburg-Calling

Das Fankultur-Projekt »Augsburg Calling« beweist, wie wegweisend und erfolgreich die Verbindung von Kultur und Sport sein kann.

Warum die ku.spo-Fördermittel für solche einer Friedensstadt würdigen Projekte erhalten bleiben müssen, erklärt Johannes Althammer.

weiterlesen »

Auweia - Jetzt geht es ans Eingemachte

Auweia - Jetzt geht es ans Eingemachte

Es wird tief gehende Einschnitte im Kulturbereich geben und die Spielräume sind eng. Also werden die Festivals die Zeche zahlen müssen.

Johannes Althammer mit einem Appell an alle Beteiligten in Politik und Kultur, über den eigenen Schatten zu springen und dem Biennale-Konzept eine Chance zugeben.

weiterlesen »


Universität und Augsburg – ein apartes Nebeneinander

Universität und Augsburg – ein apartes Nebeneinander

Die meisten Augsburger kennen ihre Universität nur dem Namen nach. Stadt und Universität leben in höchst unphysiologischer Abgeschiedenheit nebeneinander her.

Wie es gelingen kann, die Universität in der Mitte der Stadt ankommen zu lassen, erläutern Prof. Dr. Rolf Harzmann und Dr. Werner Lorbeer.

weiterlesen »

Es steht 6:4 für den Hochablass!

6:4 für den Hochablass

Die Wochenumfrage der Augsburger Allgemeinen zeigt es sehr deutlich: Nicht nur Hochzoll, auch die Stadtbevölkerung ist gegen das geplante Kraftwerk am Hochablass. Argumente schwinden, von einer Kostenerhöhung auf 12 Mio. € ist die Rede.

Stadtrat Dr. Werner Lorbeer erklärt, dass es eine Vielzahl energetisch wirksamerer Maßnahmen gibt, die mit den geplanten Mitteln durchgeführt werden könnten.

weiterlesen »


Verwaltungsmodernisierung via Doppik – ein Schritt ins 21. Jahrhundert

Doppik – ein Schritt ins 21. Jahrhundert

Im Moment sind Haushaltsberatungen. Das Ziel: Haushaltsausgleich und Abwägung von Zahlen und ihren politischen Bedeutungen. Die Grundlage dafür sind Drucksachen von über 1000 Seiten, die aus einem völlig veralteten Dateisystem erzeugt werden.

Dr. Werner Lorbeer erläutert, warum die Umstellung von Kameralistik auf Doppik notwendig ist und wie sie bewerkstelligt werden muss.

weiterlesen »

eGovernment für Augsburgs Bürger

eGovernment für Augsburgs Bürger

Da sich Augsburg weitere Bürgerbüros nicht leisten kann, muss darüber nachgedacht werden, ob, wie und welche Behördenkontakte auch via Internet abgewickelt werden können.

Dr. Werner Lorbeer zur Notwendigkeit einer Arbeitsgruppe, deren vordringlichstes Ziel sein muss, die Oberfläche eines intuitiv bedienbaren Bürgerbüros im Internet zu entwickeln.

weiterlesen »



© 2017 DAZ V1.0 •• Realisiert mit WordPress