Die Augsburger Zeitung

DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur

Sonntag, 19.11.2017 • Nr. 323 • Jahrgang 6 • www.daz-augsburg.de

Konflikte, Rüstung, Kriege - Frieden: Augsburger Friedenswochen im November

Unabhängig vom Rahmenprogramm der Stadt zum Augsburger Friedensfest findet seit 1980 eine Veranstaltungsreihe statt, die sich dem Thema “Frieden” mittels politischer Analysen widmet.

Gedenken an die Opfer des Naziregimes auf dem Augsburger Westfriedhof (c) DAZ

Gedenken an die Opfer des Naziregimes auf dem Augsburger Westfriedhof (c) DAZ

Den Auftakt der Augsburger Friedenswochen bildete am heutigen Dienstag die Gedenkveranstaltung für die Opfer des Faschismus auf dem Westfriedhof, wo sich vor der städtischen Gedenkstätte 120 Personen einfanden, um an die Verbrechen des Naziregimes zu erinnern. Nach einer Kranzniederlegung folgten Ansprachen von Dr. Harald Mundig, Martha Metzger und Christel Hausladen-Sambale (Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der AntifaschistInnen) sowie von Marcella Reinhardt (Vorsitzende des Regionalverbands Deutscher Sinti und Roma Augsburg).

(c) DAZ

Foto (c) DAZ

Verteilt auf den Novembermonat geht es bei den Augsburger Friedenswochen wieder um Kriege, Konflikte, Rüstung und um Frieden. Vom 1. bis 30. November werden dreizehn Veranstaltungen mit Vorträgen und Diskussionen angeboten. Schwerpunkte der Veranstaltungen sind Kriege und Konfliktherde im Nahen und Mittleren Osten, in Afghanistan und Nordkorea. Weitere Veranstaltungen beschäftigen sich mit Fluchtursachen und Erinnerungen an den 2. Weltkrieg. Neben der Augsburger Friedensinitiative (AFI) beteiligen sich weitere 15 Augsburger Organisationen an den Friedenswochen. Einige Veranstaltungen finden mit Unterstützung des Projektbüros für Frieden und Interkultur (Kulturamt) der Stadt Augsburg und in Kooperation mit dem Evangelischen Forum Annahof statt.


„Gegen Vergessen – Für Demokratie“: Gerlinger übernimmt Vorsitz

Der Träger des Bundesverdienstkreuzes, Dr. Bernhard Lehmann, gibt den Vorsitz der regionalen Arbeitsgruppe des bundesweiten Vereins „Gegen Vergessen – Für Demokratie“ an Christian Nerlinger ab.

Lehmann (67) tritt von seinem Amt zurück. Lehmanns Nachfolger wird Dr. Christian Gerlinger (46). Der langjährige Büroleiter des ehemaligen SPD-Bundestagsabgeordneten Heinz Paula und des Landtags-abgeordneten Herbert Woerlein arbeitet im Sozialreferat der [...]

weiterlesen »

“Schabbat: Perspektiven auf den jüdischen Ruhetag”

Am kommenden Dienstag, 6.12.2016 um 19.00 Uhr findet im Jüdischen Kulturmuseum im Festsaal der Synagoge eine Podiumsdiskussion statt.

Auf dem Podium sitzen Rabbiner Dr. h.c. Henry G. Brandt, Matthias Jena, Vorsitzender des DGB Bezirk Bayern und Prof. Dr. Volker Kessler, Leiter der Akademie für christliche Führungskräfte in Gummersbach. Diskussiongegenstand: “Schabbat: Perspektiven auf den [...]

weiterlesen »


VERBIETET DAS BAUEN - Eine neue Rolle für Architekten

Am morgigen Montag, 4. April um 19 Uhr laden der Treffpunkt Architektur Schwaben TAS, das Fachforum Nachhaltige Stadt­entwicklung Augsburg und der Bund Deutscher Architekten BDA zu einer Diskussions­runde über die Zukunft des Bauens in die Kongresshalle ein.

Der provokante Titel der Veran­staltung reflektiert unsere Lebens­weise, die immer mehr zu einer ökologischen und öko­nomischen – manche [...]

weiterlesen »

Bürgerdiskurs zur Zukunft der Theaterlandschaft

Wie die Zukunft der Theaterlandschaft in Augsburg künftig aussehen soll, wird am kommenden Samstag, 23. Januar, bei der Fortsetzung des Bürgerbeteiligungsprozesses in einem Ganztagesworkshop öffentlich diskutiert. Die Ergebnisse werden am selben Tag um 16 Uhr im Theater-Foyer öffentlich präsentiert und besprochen.

Es geht einerseits um Fragen zur Nutzung und Gestaltung unterschiedlicher Bereiche im Theater sowie [...]

weiterlesen »


Verbrechen und Strafe: Podiumsdiskussion im Stadttheater

Der Täter und seine Strafe: Zu dieser komplexen Kausalität gibt es eine Podiumsdiskussion am Donnerstag, 26.11. ab 19.00 Uhr im Foyer des Stadttheaters.

Zur Debatte stehen „Sinn und Zweck der Strafe, ihre tatsächliche Wirkung, und das Leben im Strafvollzug“, wie es im Einladungstext heißt. In dem Bluespots-Stück „Schuld und Bühne“, das sich auf den Titel [...]

weiterlesen »

Utopia Toolbox, nicht Grandhotel

Der DAZ-Bericht über die von Protestierenden verhinderte Diskussionsveranstaltung mit Klaus Rösler enthielt einen Fehler: Nicht eine “große Gruppe um die Mitarbeiter des Flüchtlingsprojekts Grand Hotel Cosmopolis” hatte sich auf die Treppen zur Brechtbühne gelegt, um den sprichwörtlichen Weg über Leichen zu symbolisieren. Initiator der Aktion war vielmehr das Projekt “Utopia Toolbox”.

Das Projekt gibt es seit 2014, seinen festen Ort in Augsburg hat es in der Generatorenhalle im ehemaligen Tramdepot am Senkelbach. [...]

weiterlesen »


Fusion: Gribl positioniert sich für Zusammenschluss, Punktsieg der Befürworter in der Kälberhalle

Mit dem Vorliegen der Ergebnisse aus der vertiefenden Machbarkeitsstudie für eine mögliche Fusion der Stadtwerke-Energiesparte mit Erdgas Schwaben gibt Oberbürgermeister Kurt Gribl seine ergebnisoffene Haltung auf und positioniert sich für den Zusammenschluss der beiden Unternehmen.

Von Siegfried Zagler

Als Aufsichtsratsvorsitzender beider Unternehmen gehe es ihm vor allem auch um die Mitarbeiter der beiden Unternehmen. „Denn Kernziel ist [...]

weiterlesen »

Bürgerinformation zur Theatersanierung

Stadt und Theater Augsburg veranstalten am kommenden Montag, 2. März um 19 Uhr in der 200 Zuschauer fassenden Brechtbühne eine Bürgerinformation zur geplanten Theatersanierung.

Der beauftragte Architekt Walter Achatz von Münchner Atelier Achatz Architekten wird seine Pläne zur Sanierung und die Vision für das Areal am Kennedyplatz vorstellen. Eine moderierte Gesprächsrunde mit Kulturreferent Thomas Weitzel, Baureferent [...]

weiterlesen »


Bürgerdialog zu Haupt­bahnhof und Linie 5 geht weiter

Am Mittwoch, 4. Februar um 19 Uhr geht im Bürgertreff Hochzoll die Bürger­information der Stadtwerke (swa) zum Bau der Mobilitäts­dreh­scheibe in die dritte Runde.

Nachdem swa-Geschäfts­führer Walter Casazza gemeinsam mit Fachleuten beide Projekte bereits interessierten Bürgern in der Stadtmitte wie auch im Stadtteil Kriegshaber informiert hatten, stehen die Stadtwerke Augsburg nun in Hochzoll zum Haupt­bahnhof und der [...]

weiterlesen »

Al-Qaidas deutsche Kämpfer

Vortrag zur Globalisierung des islamistischen Terrors im Annahof

Die deutsche Dschihadisten-Szene gilt seit 2007 als die dynamischste Europas. Deutsche Glaubenskrieger, Konvertiten ebenso wie Immigranten, werden in Ländern wie Pakistan, Tschetschenien und Somalia von al-Quaida und anderen Gruppen ausgebildet und im terroristischen und militärischen Kampf eingesetzt. Welche Motive und Strukturen stecken hinter dieser Entwicklung? Der in diesen [...]

weiterlesen »



© 2017 DAZ V1.0 •• Realisiert mit WordPress