Die Augsburger Zeitung

DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur

Mittwoch, 24.5.2017 • Nr. 144 • Jahrgang 6 • www.daz-augsburg.de

Amerika vor der Wahl: Schwäbische Wirtschaft sorgt sich ums Exportgeschäft

Am 8. November wird entschieden, wer als Nachfolger von US-Präsident Barack Obama ins Weiße Haus einzieht. Die IHK Schwaben hat in einer telefonischen Blitzbefragung vor der US-Präsidentschaftswahl die Meinung der schwäbischen Unternehmen mit Geschäftsbeziehungen in die USA eingeholt, was sie über die US-Wahl denken und mit welchen Auswirkungen sie auf die Wirtschaft rechnen.

Geht es der deutschen Exportindustrie nach der US-Wahl schlechter? Diese Sorge scheint viele schwäbischen Unternehmen umzutreiben

Geht es der deutschen Exportindustrie nach der Ära Obama schlechter? Diese Sorge scheint viele schwäbische Unternehmer umzutreiben

Im Jahr 2015 lösten die USA Frankreich als wichtigsten Handelspartner Deutschlands ab. Bayerische Unternehmen exportierten im letzten Jahr Waren im Wert von knapp 23 Milliarden Euro in die Vereinigten Staaten, eine Steigerung von 16 Prozent zum Vorjahr. Damit sind die USA weltweit wichtigstes Abnehmerland für deutsche wie auch bayerische Produkte.

Rund 600 schwäbische Unternehmen treiben regelmäßig Handel mit den USA. Es sei laut IHK deshalb  nicht überraschend, dass die Mehrheit der befragten Unternehmen angegeben habe, dass sie die Amtszeit von Präsident Barack Obama positiv für ihr Handelsbeziehungen bewerten. Bereits bei der letzten Befragung zur US-Wahl im Jahr 2012 gab fast die Hälfte der schwäbischen Unternehmen an, dass sie ihre Präsenz auf dem amerikanischen Markt in der ersten Amtszeit von Präsident Obama ausgebaut hätten. Vier Jahre später erklärten nun mehr als ein Drittel, dass sie steigende Umsätze in den letzten acht Jahren verbuchen konnten - quer durch alle Branchen. Umsatzeinbußen mussten nur sechs Prozent der schwäbischen Unternehmen hinnehmen.


Innenstadt: Wöhrl bleibt

Entgegen anders lautenden Meldungen bleibt das Modehaus Wöhrl dem Standort Augsburg treu.

Das Modehaus Wöhrl bleibt am Standort Augsburg bestehen. „Eine gute Nachricht für unsere Augsburger Innenstadt und für das Modehaus mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, so Wirtschaft- und Finanzreferentin Eva Weber.

Wöhrl habe sich in den vergangenen Jahren am Standort Augsburg durch umfangreiche Neustrukturierung stark aufgestellt [...]

weiterlesen »

Grüne fordern rasche Abschaltung des AKW in Gundremmingen

30 Jahre nach der atomaren Katastrophe in Tschernobyl und 5 Jahre nach dem Supergau in Fukushima ist trotz des begonnen Ausstiegs aus der Atomenergie die Sorge um die Sicherheit atomarer Anlagen in der Region groß. Besonders groß ist die Sorge um die Sicherheit des Atomkraftwerkes (AKW) Gundremmingen. Die Stadtratsfraktion der Augsburger Grünen hat deshalb einen [...]

weiterlesen »


Stadtrat: Kommt die Erhöhung der Gewerbesteuer?

In den kommenden Haushaltsberatungen steht eine Erhöhung der Gewerbesteuer im Raum.

„Der Stadtrat wird als eine der ersten Amtshandlungen im neuen Jahr den Haushalt für 2016 beraten und beschließen. Wie schon in den zurückliegenden Jahren wird es dabei kaum Spielraum für neue Wunschprojekte geben. Die knappen Finanzmittel sind praktisch alle bereits verplant. Die Stadtregierung scheint [...]

weiterlesen »

Gaswerk: Bastelarbeit mit Bastaqualität

Warum die neueste Geschichte des Gaswerks eine Geschichte ist, die für Unbehagen unter den Kulturschaffenden sorgt

Von Peter Bommas

.
Die Stadtregierung überrascht in der Vorweihnachtszeit mit Selbstgebasteltem, kostspielig in Geschenkpapier gewickelt von der armen Stadtwerke-Tochter. Der Dringlichkeitsantrag zum Gaswerkprojekt im Kultur- und die weitergehende Beschlussvorlage im Bauausschuss mit den Auswirkungen zur Diskussion um die Theatersanierung und den [...]

weiterlesen »


Alfred Müllner wird neuer Energie-Geschäftsführer der Stadtwerke Augsburg

Eine wichtige Personalie für das städtische Tochterunternehmen Stadtwerke Augsburg ist entschieden: Alfred Müllner wird auf Beschluss des Stadtratsausschusses für Wirtschaftsförderung, Beteiligungen und Liegenschafen neuer Geschäftsführer der Bereiche Energie und Wasser bei den Stadtwerken Augsburg (swa).

Wie bereits Dr. Walter Casazza wird auch Alfred Müllner ebenfalls Geschäftsführer der swa-Holding. Der 54jährige ist derzeit Alleingeschäftsführer der Stadtwerke [...]

weiterlesen »

Flüchtlinge: OB Kurt Gribl beim Spitzengespräch in Berlin

Als kommunaler Spitzenvertreter Bayerns war Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl erneut beim Asyl-Gespräch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin.

„Im Zentrum steht die klare Forderung einer sichtbaren Begrenzung des Zustroms an Flüchtlingen nach Deutschland und dass dafür die erforderlichen Strukturen und die entsprechenden Einrichtungen geschaffen werden müssen – unabhängig davon, wie sie genannt werden“, so  Gribl. [...]

weiterlesen »


Bürgerentscheid: Klaus-Peter Dietmayer verlässt Stadtwerke

Nachdem die Bürgerschaft der Energiesparte der Stadtwerke eine Fusion mit Erdgas Schwaben untersagt hat, fand am vergangenen Dienstag eine Mitarbeiterversammlung beider Unternehmen statt. Dabei wurde eine schnelle Konsequenz des Bürgerentscheids verkündet: Klaus-Peter Dietmayer verlässt das Unternehmen wie geplant zum 31. Juli.

Nach dem Bürgerentscheid mit dem Votum gegen eine Fusion der Energiesparte der Stadtwerke Augsburg (swa) [...]

weiterlesen »

Stadtwerke Augsburg bauen riesigen Tauchsieder

“Power-to-heat” als Beitrag zur Energiewende

Mit einem überdimensionalen Tauchsieder wollen die Stadtwerke Augsburg (swa) das Stromnetz entlasten und überschüssigen Strom für die Fernwärme sinnvoll nutzen. “Power-to-heat” heißt die Anlage, zu Deutsch: Strom zu Wärme.

Die Anlage entsteht derzeit direkt neben der Gasturbine der swa in Lechhausen. “Wir können damit flexibel auf Schwankungen im Stromnetz reagieren, das Netz [...]

weiterlesen »


Fusion: “Eine enge Kooperation bis hin zur Fusion macht Sinn”

In der Diskussion um eine mögliche Fusion der Energiesparte der Stadtwerke Augsburg (swa) mit Erdgas Schwaben hat sich heute der Geschäftsführer der beiden Unternehmen zu Wort gemeldet. Klaus-Peter Dietmayer vertrat dabei die Auffassung, dass durch diesen Schritt beide Unternehmen gewinnen.

„Wenn jetzt wild spekuliert wird, was die Stadtwerke im Falle einer Fusion alles hergeben müssten, [...]

weiterlesen »

Zukunfts­werkstatt Gaswerk: Öffentlicher Abschluss der ersten Phase

Am heutigen Samstag, 15. Novem­ber, werden von 14 bis 18 Uhr im Oberen Fletz des Rathauses die Themen und Ergebnisse aus den vorbereitenden Workshops sowie der Online-Beteiligung zur Weiter­entwicklung des ehemaligen Gaswerk-Geländes öffentlich vorgestellt.

Zu den Workshops eingeladen waren Anwohner, Kreative, Gewerbe und Dienstleister, Kultur-, Kreativwirtschaft und Gastronomie, Künstler, Musiker, Vertreter der Universität und Hochschule, Institutionen [...]

weiterlesen »



© 2017 DAZ V1.0 •• Realisiert mit WordPress