Die Augsburger Zeitung

DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur

Mittwoch, 26.4.2017 • Nr. 116 • Jahrgang 6 • www.daz-augsburg.de

CSU: Kränzle gibt Direktmandat ab

Die letzte relevante Vorentscheidung bezüglich der Bayerischen Landtagswahl 2018 im Stimmkreis Augsburg/Augsburg Land ist gefallen: Bernd Kränzle gibt den Stab für das CSU-Direktmandat an Andreas Jäckel weiter.

Von Siegfried Zagler

Bernd Kränzle

Bernd Kränzle und sein Nachfolger ....

Damit stehen mit Johannes Hintersberger und Andreas Jäckel die potentiellen Landtagsabgeordneten der Augsburger CSU fest. Bei der Augsburger SPD werden Harald Güller und Margarete Heinrich über die schwäbische Bezirksliste der SPD als Top-Landtagskandidaten gehandelt.

Für den langjährigen CSU-Mann Bernd Kränzle (74) bedeutet dieser Verzicht eine Zäsur. Von 1989 bis 2009 war Kränzle Bezirksvorsitzender der CSU Augsburg. Seit 1990 ist er Mitglied des Bayerischen Landtags. Im Juni 1993 wurde er Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Unterricht, Kultus, Wissenschaft und Kunst. 1994 wechselte er als Staatssekretär ins Bayerische Staatsministerium der Justiz. Dieses Amt bekleidete er bis 1998. Seit 1998 ist er wieder einfaches Landtagsmitglied. Im Augsburger Stadtrat ist Kränzle als Fraktionschef der 26-köpfigen CSU-Fraktion immer noch schwer ersetzbar. Vor wenigen Minuten verschickte Kränzle seine persönliche Stellungnahme an die Medien: “Bei der nächsten Landtagswahl im Jahr 2018 trete ich nicht mehr als Direktkandidat für den Stimmkreis Augsburg-Stadt-Ost an. Die Option, den Einfluss Augsburgs im Bayerischen Landtag durch einen 3. CSU-Abgeordneten zu stärken, soll Realität werden”, so Kränzle, der nun über den Umweg der schwäbischen CSU-Bezirksliste in den Landtag einziehen möchte.


Rauscher bleibt Sprecher der Augsburger Grünen

Auf ihrer Mitgliederversammlung vergangenen Mittwoch haben die Augsburger Grünen ihren Vorstand für die nächsten zwei Jahre gewählt.

Mit großer Zustimmung wurde Peter Rauscher erneut zum Vorsitzenden des Grünen Stadtverbands gewählt. „Gemeinsam mehr erreichen; dies ist mein Motto für meine Arbeit als Vorsitzender unseres Kreisverbandes. Wir müssen für unsere Grundsätze einstehen, sie benennen und mit Selbstbewusstsein [...]

weiterlesen »

“Ich versuche, möglichst viele davon zu überzeugen, dass ich eine Alternative zum momentanen Amtsinhaber bin”

DAZ-Interview mit Iris Steiner

Mit der Kulturmanagerin Iris Steiner bewirbt sich im Juni eine Frau um ein einflussreiches CSU-Amt. Sollte Steiner gegen den amtierenden Vorstand Leo Dietz die Wahl um den Vorsitz des Kreisverbandes West gewinnen, käme das einem mittleren Erdbeben gleich - in einer ohnehin von schweren Erdbeben gezeichneten Partei. Grund genug für ein DAZ-Blitzinterview [...]

weiterlesen »


Grüne wollen “Earth Hour” in Augsburg

Die Grüne Stadtratsfraktion hat beantragt, dass die Stadt Augsburg sich ab 2018 an der weltweiten Earth Hour beteiligt.

„Zirka 7000 Städte in fast allen Ländern der Erde haben sich Ende März dieses Jahres wieder daran beteiligt, in den Abendstunden das Licht bzw. die Beleuchtung für monumentale Bauten in ihren Städten für eine Stunde abzuschalten. [...]

weiterlesen »

CSU: Iris Steiner bewirbt sich um das Amt des Kreisvorsitzenden West

Um das CSU-Amt des Kreisvorsitzenden West wird es im Juni 2017 wohl erneut einen Zweikampf geben. Iris Steiner wird ihren Hut in den Ring werfen und somit gegen den amtierenden Vorsitzenden Leo Dietz in eine Kampfabstimmung gehen.

Dietz bewarb sich vor zwei Jahren in Konkurrenz zu Thorsten Große erstmalig um das freigewordene Amt. Damals endete das [...]

weiterlesen »


Prognose: Der Schulz-Effekt wirkt auch in Augsburg

Die Frage, ob das Hoch der Bundes-SPD von 33 Prozent auch für die Augsburger SPD gilt, wären am kommenden Sonntag Kommunalwahlen, lässt sich mit einem eindeutigen “Ja” beantworten.

Von Siegfried Zagler

Die politische Großwetterlage bildete sich stets bei den Augsburger Kommunalwahlen ab. In den 70er Jahren lag die Bundes-SPD zwischen 45 und 42 Prozent. In den 80er [...]

weiterlesen »

FDP: Katrin Michaelis als Kreisvorsitzende bestätigt

Die Augsburger Freien Demokraten haben ihre Kreisvorsitzende Katrin Michaelis für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt.

Auf der Kreishauptversammlung der Augsburger Liberalen entfielen auf Michaelis 88 Prozent der Stimmen. Verlängert wurden auch die Amtszeiten von Michaelis‘ Stellvertretern, Guido Immler (94,8%) und Steffen Evers (73,7%). Für den dritten Stellvertreter, Fridolin Fluhr, der nicht wieder angetreten war, rückt [...]

weiterlesen »


FDP wirft Ordnungsreferent Wurm „politische Taschenspielertricks“ vor

Die Augsburger FDP wirft dem städtischen Ordnungsreferenten Dirk Wurm (SPD) „politische Taschenspielertricks“ vor. Hintergrund ist der Umgang des Ordnungsreferats mit einem FDP-Antrag, der am kommenden Donnerstag im Stadtrat behandelt wird.

Seit Juni 2014 fordert FDP-Stadtrat Markus Arnold, den Zeitraum, in dem politische Parteien im öffentlichen Raum Wahlwerbung betreiben dürfen, drastisch zu reduzieren. Arnold plädiert dafür, politische [...]

weiterlesen »

SPD: Heinrich bringt sich für Landtagsnominierung in Stellung

Die Vorsitzende der Augsburger SPD-Stadtratsfraktion, Margarete Heinrich, hat sich für die Nachfolge von Linus Förster in Stellung gebracht.

Nachdem der Landtagsabgeordnete Linus Förster aufgrund staatsanwaltlicher Ermittlungen seinen Rückzug aus der Politik bekanntgegeben hat, hat sich wenige Tage später der SPD-Ortsverein Haunstetten dafür ausgesprochen, Margarete Heinrich als Försters Nachfolgerin zu bestimmen. Margarete Heinrich war bis zum Frühjahr [...]

weiterlesen »


Stadtrat: “Wildtierverbot in Zirkussen” sorgt für Streit

Die Stadt Augsburg will ein “Kommunales Wildtierverbot in Zirkussen” beschließen. Am kommenden Mittwoch wird im Allgemeinen Ausschuss über einen dementsprechenden Antrag der Grünen abgestimmt. Tierschutzorganisationen unterstützen dieses Vorhaben. Die CSM hält dagegen.

„Die Stadtverwaltung Augsburg überlässt ab dem 1. Januar 2017 Zirkusbetrieben mit Wildtieren keine städtischen Festplätze und sonstige städtischen Flächen mehr.“ So lautet ein Antrag [...]

weiterlesen »

Causa Förster: „In frühestens einer Woche ist mit einer Erklärung zu rechnen“

Der Fall Förster bleibt im Spekulationsmodus. Der SPD-Landtagsabgeordnete Linus Förster blieb am Dienstag der Fraktionssitzung der Landtags-SPD fern und hat sich auch nicht weiter zur Sache der gegen ihn im Raum stehenden Vorwürfe geäußert.

Gegen Förster ermittelt die Augsburger Staatsanwaltschaft. Er soll laut Augsburger Allgemeine bei einem Besuch bei einer Prostituierten heimlich Filmaufnahmen gemacht haben. Als [...]

weiterlesen »



© 2017 DAZ V1.0 •• Realisiert mit WordPress