Die Augsburger Zeitung

DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur

Montag, 22.1.2018 • Nr. 22 • Jahrgang 6 • www.daz-augsburg.de

Staatsminister Spaenle unterzeichnet UNESCO-Bewerbung

Am vergangenen Montag hat sich Ulrich Müllegger, Leiter des Augsburger UNESCO-Bewerbungsbüros, auf den Weg nach München gemacht. Im Gepäck: die frisch gedruckte Bewerbung um den Welterbetitel.

Sie wurde vom Bayerischen Kultusministerium offiziell abgezeichnet. In wenigen Wochen geht das Schriftwerk den Weg in die entgegengesetzte Himmelsrichtung – nach Paris, zum Hauptsitz der UNESCO. Gemeinsam sind Nominierungsdossier und Managementplan rund 800 Seiten stark. „Das Augsburger Wassermanagement-System“ lautet der Titel des knapp 600 Seiten starken Nominierungsdossiers. Ergänzt wird es durch den Managementplan, der immerhin 200 weitere Seiten zählt. Am Montagnachmittag unterzeichnete Bayerns Staatsminister für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Dr. Ludwig Spaenle, die Nominierung, die somit zur offiziellen Bewerbung wird und Ende Januar direkt bei der UNESCO vorgelegt wird. Foto: Ruth Plössel/Stadt Augsburg


Theatersanierung: Orchesterprobengebäude soll Öffnung des Theaters manifestieren

Ein Vorentwurf für das Orchesterprobengebäude, das neben dem Theater entstehen soll, wurde im Stadtrat öffentlich vorgestellt. In Sachen Denkmalschutz scheint die “funktional-ästhetische Ergänzung eines Ensembles” (Architekt Achatz) keine Probleme zu bereiten: Der Baukunstbeirat und das Landesdenkmalamt haben Zustimmung signalisiert.

Dort, wo derzeit beim Theater die Archäologen graben, entsteht ab etwa 2021 über dem zweigeschossigen Technikkeller [...]

weiterlesen »

Stadt verkauft ehemaliges Stadtarchiv

Nun ist es offiziell: Medienunternehmer Ulrich Kubak erwirbt für zirka 2,7 Millionen Euro das Gebäude “Fuggerstraße 12″.

Dieser vom Wirtschaftsreferat eingefädelten und von CSU und SPD im Koalitionsausschuss (vor)beschlossenen Veräußerung städtischen Eigentums folgte nun der Stadtrat nach einer halbstündigen Diskussion in nichtöffentlicher Sitzung und beschloss gegen 18 Stimmen ein umfangreiches Vertragswerk, das u.a. der [...]

weiterlesen »


Ehemaliges Stadtarchiv steht vor Verkauf

Die Stadt Augsburg verkauft wohl das Anwesen “Fuggerstraße 12″, in dem über 100 Jahre das Augsburger Stadtarchiv untergebracht war. Dieser Beschluss wurde am heutigen Mittwoch im Wirtschaftsausschuss gegen drei Stimmen bewilligt. Das letzte Wort hat nun der Stadtrat auf seiner morgigen Sitzung.

Käufer ist nach Informationen der DAZ Medienunternehmer Ulrich Kubak (Klassik Radio). Kubak hat vor, [...]

weiterlesen »

Bahnpark: Regierung von Oberbayern ermöglicht Fortbestand unter neuen Vorzeichen

Gute Nachrichten für den Bahnpark: Die Regierung von Oberbayern hat mit ihrem Planfeststellungsbeschluss vom 18. Dezember das von der Bahnpark Augsburg gGmbH beantragte Vorhaben für die beabsichtigte Umnutzung eines Areals mit zwei großen Eisenbahnbetriebshallen in ein Eisenbahnmuseum mit Museumswerkstatt genehmigt.

Darin sind nun auch eine Gastronomie für Museumsbesucher und Veranstaltungen mit Bezug auf die [...]

weiterlesen »


Das Gignoux-Haus - oder die Geschichte vom Ausverkauf unserer Städte

Bisweilen schafft es die Gestalt des Denkmalpflegers sogar in die Niederungen der bundesdeutschen Unterhaltungsindustrie. Im Krimi „Schandfleck“ (2015 ausgestrahlt) löst die Entscheidung des Denkmalamtes sogar einen Mord aus. Die bürokratischen Anweisungen der Denkmalpfleger sind dabei dogmatisch, ungerecht und für keinen normalen Menschen nachvollziehbar. Höchste Zeit für die Verteidigung der Denkmalpfleger.

Von Dr. Gregor Nagler

I. Das Gebäude

Das [...]

weiterlesen »

Theatersanierung und Archäologie

Am Sonntag, 10. Dezember 2017, bietet die Stadtarchäologie drei Führungen zu den Ausgrabungen am Stadttheater an. Sie finden zwischen 13 und 17 Uhr statt.

„Wir möchten damit allen Interessierten einen Einblick in die vorläufigen Ergebnisse der laufenden Grabungen geben“, so Stadtarchäologe Günther Fleps. Baudirektor Norbert Reinfuss wird die Führungen ebenfalls begleiten. Als Gesamtprojektleiter Generalsanierung [...]

weiterlesen »


UNESCO-Vortrag von Dr. Karl Borromäus Murr

Der Leiter des Augsburger Textilmuseums, Dr. Karl Borromäus Murr, hält am 19. September im Augsburger Rathaus einen Vortrag mit folgendem Titel: „Mehr natürliches Wassergefälle als alle englischen Fabrikbezirke zusammen – Die Bedeutung der Wasserkraft für die Entstehung der Augsburger Textilindustrie.“

Mit Blick auf den laufenden Bewerbungsprozess zur Aufnahme des historischen Systems der Augsburger Wasserwirtschaft in die Liste [...]

weiterlesen »

ÖDP unterstützt Volksbegehren gegen Flächenfraß in Bayern

Derzeit verschwindet in Bayern täglich die Fläche von zirka 20 Fußballfeldern unter Beton und Asphalt. Verantwortlich hierfür ist laut ÖDP die verfehlte Politik der CSU in Bayern.

So habe die CSU durch ihre Initiative auf Bundesebene erreicht, dass in Außenbereichen von Kommunen ein vereinfachtes Baugenehmigungsverfahren durchgeführt werden könne (§13b, Baugesetzbuch). Des Weiteren habe die Landtags-CSU [...]

weiterlesen »


Hochablass: Steg wird vier Monate gesperrt

Am kommenden Montag beginnen die vorbereitenden Arbeiten zur Erneuerung des Fußgängersteges mit Wasserleitung und zur Erneuerung des Walzenwehres am Hochablass. Ab 28. August soll der Fußgängersteg zirka vier Monate gesperrt werden.

Im Zeitraum vom 24. Juli bis 25. August soll im Unterwasser des Hochablasses eine Baustraße hergestellt werden, um die Zugänglichkeit für den Aus- und Einbau [...]

weiterlesen »

Augustusbrunnen: Engel kommen zurück

Am heutigen Dienstag, den 9. Mai 2017, werden die vier Putti mit wasserspeienden Delphinen vom Augustusbrunnen wieder an ihren Platz zurückkehren.

Die Originale waren im vergangenen Herbst abmontiert und ins Landesamt für Denkmalpflege nach München gebracht worden. Dort wurden sie von Spezialisten einer Kunstgießerei abgeformt und in Bronze im traditionellen Verfahren neu gegossen. Aus Gründen des [...]

weiterlesen »



© 2018 DAZ V1.0 •• Realisiert mit WordPress