DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
DAZ-Archiv - www.daz-augsburg.de

Bundesliga: FCA verliert Topspiel gegen Leipzig

Der FC Augsburg verliert das Topspiel der Fußballbundesliga chancenlos gegen RB Leipzig mit 0:2. Die Tore der Leipziger erzielten Angelino (45.) und Yussuf Poulsen (66.)

Wie Augsburgs Trainer Heiko Herrlich in der Pressekonferenz nach dem Spiel zu Protokoll gab, wollte der FCA mit einer defensiven Ausrichtung die Null so lange wie möglich halten, um später im Spiel gegen ungeduldig werdende Leipziger mehr Räume für das Umschaltspiel zu finden. Dass das nicht gelang, war kurz vor dem Halbzeitpfiff Leipzigs Olmo geschuldet, der zu schnell für Petersen im Augsburger Strafraum bis zur Grundlinie durchdrang, um das Leder gefühlvoll an den langen Pfosten zu chippen, wo Angelino heranstürmte und mit dem Kopf wuchtig verwandelte.

Ein Tor, das Augsburgs Rechtsverteidiger Framberger mit ein bisschen Cleverness hätte verhindern können. Das Leipziger 2:0 entstand durch eine schlampig gestaltete Spieleröffnung des FCA. Leipzig eroberte den Ball ohne Mühe und abermals legte Olmo auf und der Sekunden vorher eingewechselte Poulsen traf den hohen Ball perfekt volley und versenkte das Leder unhaltbar ins lange Eck (66.).

Danach wurde der FCA etwas mutiger, was auch daran lag, dass mit Niederlechner, Vargas und Richter Spieler eingewechselt wurden, die nach vorne mehr Zug in die Box entwickelten und deutlich mehr Bewegungsintelligenz an den Tag legten als Jensen und Hahn. Richter kam für Khedira und deutete mit einigen Aktionen an, dass er in die erste Elf zurück will, wo er auch hingehört.

Für den FCA war es insgesamt eine frustrierende Angelegenheit, weil die Augsburger in keiner Phase des Spiels eine Option auf einen Punktgewinn hatten. Ein Spielbericht von Udo Legner folgt. (Siegfried Zagler)



Coronavirus in Augsburg: 86 neue Covid-19-Fälle – – Verschärfte Regeln zum Infektionsschutz

In Augsburg treten die verschärften Infektionsschutzmaßnahmen des Freistaats in Kraft. Mit einer 7-Tage-Inzidenz von aktuell 94,3 zählt die Brechtstadt zu den Covid-19-Hotspots in Bayern.

Das Gesundheitsamt der Stadt Augsburg meldet 86 neue Covid-19-Fälle. Bei 63 infizierten Personen ist die Infektionsquelle (noch) unbekannt. 23 Neuinfektionen wurden bei Kontaktpersonen bestätigter Covid-19-Fälle festgestellt. In den vergangenen sieben Tagen wurden 281 Neuinfektionen im Stadtgebiet gemeldet. Das entspricht aktuell etwa 94,3 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. Insgesamt hat das Gesundheitsamt in Augsburg 1486 Infektionen mit dem Coronavirus bestätigt. 1157 Personen gelten als genesen, 313 sind aktuell infiziert, 16 Personen sind verstorben.

Aufgrund der zuletzt ermittelten Fälle hat das Gesundheitsamt Quarantänemaßnahmen für sieben weitere Schulklassen und eine Kita-Gruppe veranlasst. Betroffene Schulen sind u.a. die Maria- Ward-Realschule, die Kerschensteiner-Grundschule, das A.B. von Stettensche Institut, die Berufsschulen II und IV, die Albert- Einstein-Mittelschule und die Staatliche Fachoberschule (FOS).

Neue Vorgaben der bayerischen Staatsregierung gelten ab sofort

Die bayerische Staatsregierung hat am Freitagabend wie angekündigt die Infektionsschutzmaßnahmenverordnung geändert und veröffentlicht. Die Änderungen gelten ab dem heutigen Samstag, den 17. Oktober 2020 in Augsburg. Die bisher gültigen Augsburger Regelungen werden an die Vorgaben der bayerischen Staatsregierung (auf Grundlage der 7- Tage-Inzidenz von 35 bzw. 50) angepasst und treten mit sofortiger Wirkung in Kraft.

Die aktualisierten Regelungen auf Grundlage der aktuellen 7- Tage-Inzidenz von mehr als 50 in Augsburg sind:

-Der gemeinsame Aufenthalt im öffentlichen Raum, in privat genutzten Räumen und Grundstücken sowie in Gastronomiebetrieben (an einem gemeinsamen Tisch) ist auf zwei Haushalte oder höchstens 5 Personen begrenzt.

-Private Feiern (wie insbesondere Hochzeits- oder Geburtstagsfeiern oder ähnliche Feierlichkeiten) sind auf zwei Haushalte oder höchstens 5 Personen begrenzt.

-Der Verkauf von alkoholischen Getränken an Tankstellen und durch sonstige Verkaufsstellen und Lieferdienste ist im gesamten Stadtgebiet der Stadt Augsburg von 22:00 Uhr bis 06:00 Uhr untersagt.

-Für Augsburg gelten zusammenfassend daher folgende Regelungen ab sofort. Bei dieser Aufzählung sind auch die Regelungen aufgeführt, welche die Stadt Augsburg bereits erlassen hat, die nun aber von der Staatsregierung bekräftigend festgelegt wurden:

-Das Schulverwaltungspersonal muss am Arbeitsplatz durchgängig eine Maske tragen. So lange Augsburg beim 7-Tage-Inzidenz-Wert die 50 überschritten hat, gilt in allen Jahrgangsstufen und in allen Hochschulen eine Maskenpflicht auch am Platz.

-Maskenpflicht gilt außerdem: ganztägig in den bereits festgelegten Gebieten im Bereich der Innenstadt (siehe Karte)

Maskenpflicht gilt in allen Kulturstätten, Kinobetrieben bzw. Filmvorführungen sowie kulturellen Veranstaltungen und Freizeitstätten, in Tagungen und Kongressen sowie allen Veranstaltungen, die beruflich oder dienstlich veranlasst sind

-Außerdem in allen öffentlich zugänglichen Gebäuden, für die es bisher keine besonderen Regelungen gab. Ebenfalls in allen Märkten und im Bereich der Lechhauser Kirchweih

-Die Abgabe von Speisen und Getränken zum Verzehr an Ort und Stelle ist in der Zeit von 22:00 Uhr bis 6:00 Uhr untersagt. To-go-Verkauf (außer alkoholischer Getränke entsprechend der Vorgaben) ist nach wie vor gestattet. Ebenfalls der Aufenthalt, außer es werden Speisen und Getränke konsumiert.

-Der Konsum von alkoholischen Getränken ist in den festgelegten Bereichen (siehe Karte) von 22:00 Uhr bis 06:00 Uhr untersagt.

-Der Verkauf von alkoholischen Getränken an Tankstellen und durch sonstige Verkaufsstellen und Lieferdienste ist im gesamten Stadtgebiet der Stadt Augsburg von 22:00 Uhr bis 06:00 untersagt

-Alle aktuellen Informationen zu den Maßnahmen werden auf www.augsburg.de/infektionsschutz veröffentlicht.