DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
DAZ-Archiv - www.daz-augsburg.de

Rassismusdebatte: Augsburger Grüne begrüßen Umbenennung von Drei Mohren – Keine Stellungnahmen von Stadt und CSU

Die Augsburger Grünen finden das Verschwinden der Hotel-Bezeichnung “Drei Mohren” richtig. Die Stadt und die CSU schweigen zu dem hochpolitischen Thema auffällig laut

Fotomontage: DAZ

Die Augsburger Grünen haben sich offiziell zwar nicht positioniert, aber es gibt eine mit der Partei abgestimmte Stellungnahme auf der Facebookseite der Fraktionssprecherin Verena von Mutius Bartholy: “Das Hotel “Drei Mohren” gab bekannt, dass es seinen Namen in “Maximilian’s” ändert. Damit reagiert das Hotel auf die anhaltende Rassismus-Kritik. Auch das Fugger und Welser Museum will seine viel kritisierte App so nicht mehr einsetzen. Stattdessen soll sie mit Experten überarbeitet und verbessert werden. Beide Entscheidung begrüßen wir. Diskriminierende Sprache und verharmlosende Botschaften zur Kolonialgeschichte unserer Stadt müssen weiterhin kritisch aufgearbeitet werden – auch an einigen städtischen Orten gibt es hier noch viel zu tun.” So von Mutius Bartholy, die sich in einem Gespräch mit der DAZ erleichtert zeigte, dass sich die Hotelleitung zu diesem Schritt durchringen konnte.

Oberbürgermeisterin Eva Weber und die CSU lieferten zu diesem Thema trotz Anfragen bisher ein solidarisches Schweigen ab.