DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
DAZ-Archiv - www.daz-augsburg.de

Staatstheater Augsburg: Sämtliche Vorstellungen wegen Coronavirus abgesagt

Wie der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder heute (10. März 2020) in via Pressekonferenz erklärte, werden ab sofort sämtliche Opern- und Theateraufführungen sowie Konzerte in staatlichen Häusern in Bayern abgesagt, um die weitere Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen.

Coronavirus stoppt jeden Zugang: Zwangspause fürs Staatstheater © DAZ

Im Staatstheater Augsburg finden dementsprechend von heute an, bis voraussichtlich zum 19. April 2020, keine Vorstellungen mehr statt. »So bedauerlich es von künstlerischer Seite her auch ist, unterstützen wir selbstverständlich die Maßnahmen, die der Gesundheit der Bevölkerung dienen und hoffen, dass diese schwere Krise so schnell wie möglich beendet ist, um wieder für unser Publikum spielen zu können«, erklärte Staatsintendant André Bücker.

Alle Karten der abgesagten Vorstellungen werden automatisch storniert. Falls von Seiten des Staatstheaters Rückfragen zur Rückzahlung bestehen, meldet sich der Besucherservice bei den Kund*innen. Lediglich anonyme Käufer werden gebeten, sich per Telefon oder E-Mail mit dem Besucherservice in Verbindung zu setzen, um die Rückzahlung zu veranlassen (staatstheater@augsburg.de, Tel. 0821 324 4900).



Coronavirus: DEL beendet Saison – einen Deutschen Eishockeymeister 2020 gibt es nicht

Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) sieht sich gezwungen, die aktuelle Saison mit sofortiger Wirkung vorzeitig zu beenden.

In ein dunkles Nichts fiel die deutsche Eishockeymeisterschaft © DAZ

Die anstehenden Playoffs werden nicht mehr durchgeführt. Grund dafür sind die Erlasse einiger Bundesländer (wie zum Beispiel Bayern) Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Zuschauern nicht stattfinden zu lassen. Die DEL folgt damit auch den offiziellen Empfehlungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie Gesundheitsminister Jens Spahn, die nun in den behördlichen Verboten umgesetzt wurden.

„Dass wir die Entscheidung so treffen müssen, tut uns für alle Clubs, Partner und insbesondere Fans in ganz Deutschland unheimlich leid. Wir haben aber angesichts der aktuellen Entwicklungen die Pflicht, verantwortungsvoll mit der Situation umzugehen. Wir als DEL stellen die Gesundheit von unseren Fans, Spielern und Mitarbeitern in den Fokus”, so Gernot Tripcke, Geschäftsführer der DEL.

Aufgrund der vorzeitigen Beendigung der Saison gibt es in diesem Jahr keinen Deutschen Meister. Als Hauptrundensieger vertritt der EHC Red Bull München gemeinsam mit den Adlern Mannheim, den Straubing Tigers und den Eisbären Berlin die DEL in der Champions Hockey League (CHL 2020-21).

“Allen Dauerkartenbesitzern, die ihre persönliche Reservierung für Spiel 2 der 1. Playoff-Runde bereits gebucht haben sowie allen Einzelkartenkäufern wird der Kaufbetrag selbstverständlich zurückerstattet. Bezüglich der genauen Modalitäten informieren wir in den kommenden Tagen ausführlich. Der 1878 SHOP hat vorübergehend geschlossen. Wir bitten aktuell um die Geduld aller Pantherfans.” So die Panther-GmbH auf ihrer Homepage.



FCA: Der neue Trainer ist Heiko Herrlich!

Nachdem der FC Augsburg gestern überraschend seinen Cheftrainer Martin Schmidt freigestellt hat, präsentierte die Clubführung heute seinen Nachfolger. Mit Heiko Herrlich übernimmt der 48-Jährige, der zuletzt Bayer Leverkusen betreute, den FCA – laut Vertrag bis Juni 2022.
Ein Bericht folgt.