DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
DAZ-Archiv - www.daz-augsburg.de

KOMMUNALWAHL 2020

ÖDP-Stadtratsliste steht

Am vergangenen Mittwoch hat die Augsburger ÖDP ihre Kandidaten für die Stadtratswahlen im März 2020 aufgestellt.

(v. l.) Christian Pettinger, Julia Winkler, Dr. Jens Wunderwald, Deniz Adler – Foto: privat

Die ÖDP hat mit Christian Pettinger aktuell einen Sitz im Augsburger Stadtrat. Mit dem Ergebnis der Nominierung zeigte sich der amtierende ÖDP-Stadtrat und OB-Kandidat Christian Pettinger (56) sehr zufrieden: „Unsere Liste repräsentiert nicht nur einen breiten Querschnitt durch die Augsburger Bevölkerung, sondern bildet quasi unser Programm in Personen ab.“ Insbesondere freue er sich darüber, dass viele junge Mitstreiter die Nominierung erfolgreich absolvierten. Und auch ohne Quotenzwang habe man eine Gleichverteilung der Geschlechter erreichen können.

Dass er selbst als Nummer Eins auf die Liste gewählt wurde, wertet Pettinger als Bestätigung für seinen Einsatz in der nun zu Ende gehenden Stadtratsperiode. Er stehe damit natürlich auch weiterhin für den Erhalt einer lebenswerten Umwelt ein. „Wir müssen in Augsburg einen Paradigmenwechsel schaffen: Das politische Handeln darf nicht mehr geprägt sein vom neoliberalen Dogma des immerwährenden Wirtschaftswachstums und dem Reibach, den irgendwelche Investoren für sich verbuchen können. Vielmehr muss das Gemeinwohl wieder den Mittelpunkt jeglicher Stadtpolitik bilden. Nur so werden auch die nachfolgenden Generationen noch gerne in Augsburg wohnen wollen.“

Als Überraschung darf die Nominierung von Deniz Adler (25) auf Platz 2 der ÖDP-Liste gewertet werden. Adler setzt sich als Delegierter der Ortsgruppe Augsburg von Fridays for Future für den Schutz des Klimas ein.

Mit einem weiteren Quereinsteiger wartet die ÖDP dann auch auf Listenplatz 3 auf: Erste Kontakte hätten sich im Rahmen des ÖDP-Volksbegehrens „Rettet die Bienen“ ergeben, wo er sich im Augsburger Aktionskreis für den Artenschutz eingesetzt habe. Die Rede ist von Dr. Jens Wunderwald (54). „Er engagierte sich seit Jahren in verschiedenen Vereinen und Initiativen, die gemeinwohlorientiert die Lebensbedingungen in unserer Stadt ganz im Sinne der ÖDP verbessern wollen,“ so Pettinger.

Auf Erfahrung setzt die ÖDP mit der Nummer Vier auf der Liste: Hier wurde Julia Winkler (53) gewählt. Sie hat die ÖDP bereits in einer zurückliegenden Amtsperiode im Stadtrat vertreten. Winkler: „Durch sachorientierte Arbeit und beharrlichen Einsatz kann man auch als kleine Partei große Dinge bewegen. Dies hat die ÖDP schon mehrfach durch ihre Volksbegehren gezeigt. Aber auch im Stadtrat konnten wir z.B. für den Erhalt des städtischen Grüns viel erreichen. Dafür werden wir uns auch in Zukunft stark machen.“

Stadtratsliste_ÖDP_2020



DEL

AEV schlägt Mannheim

Die Augsburger Kufenkünstler sind wieder in Form! Nach dem großartigen 2:2 gegen Biel gelang ihnen vor knapp 6.000 Zuschauern ein 4:1-Sieg (1:1, 0:0, 3:1) gegen den Deutschen Meister aus Mannheim.

Endlich wieder ein Sieg gegen die Adler aus Mannheim – Foto: DAZ-Archiv © Siegfried Kerpf

“In der CHL hui, in der DEL pfui”, hieß es zuletzt nicht ganz zu Unrecht über die Augsburger Panther. Mit dem überzeugenden Sieg gegen Adler Mannheim, sollte damit Schluss sein. Mit ihrem starken wie erfolgreichem Auftritt verlängern die Augsburger Panther die Krise der Mannheimer, die zuletzt dreimal in Folge in der DEL sieglos waren, um ein weiteres Kapitel.

Dabei fingen die Adler forsch an, drängten die Augsburger in ihr Verteidigungsdrittel und gingen prompt durch Jan-Mikael Järvinen (5.) in Führung. Wenig später glich der AEV aus: Matt Fraser ließ dem ehemaligen Augsburger Goalie Dennis Endras keine Chance (8.). Die Augsburger agierten nun auf Augenhöhe und blieben wegen Olivier Roy ohne weiteren Gegentreffer; sensationell, was Roy alles hielt. 

Im umkämpften Schlussdrittel ging der AEV durch seinen zweiten Topstar Drew LeBlanc, der eine schöne Einzelleistung von Simon Sezemsky zu verwerten verstand, in Führung (54.). Christoph Ullmann (59.) und erneut LeBlanc (60.) trafen schließlich noch zwei Mal ins leere Tor der Mannheimer. Wieder ein Eishockeyfest im CFS. Die Mannheimer sind immerhin amtierender Deutscher Meister und ein Topteam der DEL, das in der Vorsaison die Augsburger in allen vier Ligaspielen besiegte.

Bereits um 16.30 Uhr treffen am Sonntag, den 17. November, die Augsburger auf die Krefelder Pinguine in deren Yayla Arena.