DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
DAZ-Archiv - www.daz-augsburg.de

Panther-Party in Liberec – AEV zieht ins Achtelfinale ein

Augsburgs Traum geht weiter: Nach einem 3:2 Sieg der Augsburger Panther gegen Bili Tygri Liberec zieht der AEV ins Achtelfinale der Champions Hockey League (CHL) ein. Zirka 1000 mitgereiste Fans unterstützten den AEV in Nordböhmen und feierten nach Spielschluss ihr Team für die famose Leistung gegen den tschechischen Spitzenklub.

Körper und Seele: Team und Fans nach dem Sieg in Liberec © Siegfried Kerpf

McNeill, Sezemsky und Fraser sorgten für die Treffer und im Augsburger Tor war der erneut überragende Olivier Roy eine Bank. 5733 Zuschauer waren Zeuge eines historischen Eishockey-Moment, als nach 60 Minuten die Schlusssirene ertönte. Mit dem 3:2-Sieg (1:2 / 1:0 /1:0) bei Bili Tygri Liberec sind die Augsburger als Gruppenzweiter zusammen mit dem schwedischen Klub Lulea Hockey für das Achtelfinale der europäischen Elite qualifiziert.

Der AEV startete stark und erzielte in der 3. Minute die 1:0 Führung durch Verteidiger Patrick McNeill. Liberecs Libor Hudacek besorgte mit seinen beiden Treffern schließlich die 2:1-Führung der Tschechen im ersten Drittel, die Führung der Nordböhmen fiel drei Sekunden vor der Sirene. Reichlich eingeschenkt bekam David Stieler, der gegen die Bande gedonnert wurde und mit einer genähten Platzwunde weiterspielte. Wenig später erhielt Stieler beim Bully den Schläger an die genähte Stelle. Die daraus resultierenden acht Strafzeiten gegen die Tschechen konnten die Panther nicht in Tore ummünzen.

Im zweiten Drittel schoß nach einer Vorlage von Drew LeBlanc Simon Sezemsky mit seinem zweiten CHL-Treffer das 2:2 (35.). Davor hielt Panther-Goalie Roy und das Glück die Augsburger im Spiel.

Im letzten Drittel verteidigte der AEV das Unentschieden, das bereits zum Einzug ins Achtelfinale gereicht hätte, gekonnt und mit Leidenschaft. Matt Fraser erzielte mit einem Schlenzer aus dem eigenen Drittel das Empty-Net-Goal zum 3:2. Die Fans flippten aus, der Europa-Trip der Panther geht weiter. Das CHL-Achtelfinale (12./13. sowie 19./20. November) mit den ebenfalls qualifizierten DEL-Klubs Adler Mannheim, EHC München wird am Freitag ab 12 Uhr ausgelost.