KMA
Maximilian I.
Solaroffensive Augsburg
DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
DAZ-Archiv - www.daz-augsburg.de

Aus der WSA-Fraktion wird nichts, Brandmiller plant Comeback mit eigener Liste

Gerüchte können langlebig sein, manche sterben allerdings früh, wie zum Beispiel das Exklusivgerücht der Sonntagspresse: Kaum war das von Bublies und Co. gestreute Gerücht in der Welt, dass die CSU-Stadträte Rainer Schaal, Thorsten Große und Thorsten Kunze sich mit Peter Grab zu einer Fraktion zusammenschließen, schon ist ist es wieder gestorben.

Von Siegfried Zagler

Kommt Raphael Brandmiller zurück in die Augsburger Kommunalpolitik?

„Was tot ist kann niemals sterben“, also handelte es sich nicht um ein Gerücht, sondern um die Wahrheit, die nicht nur nackt daherkommt, sondern auch leicht verschroben: Die genannten CSU-Stadträte haben tatsächlich mit dem Gedanken gespielt, der von Peter Grab im Stadtrat vertretenen Gruppierung „Wir sind Augsburg“ (WSA) beizutreten und wohl auch verhandelt, doch daraus wurde nichts. „Wir machen es nicht, Grab ist informiert und bedauert es“, wie die DAZ  von Thorsten Große erfuhr. Die WSA kann somit die kurz aufgetauchte Option löschen, mit einer vierköpfigen Fraktion samt Büro und Geschäftsführer in den Kommunalwahlkampf zu gehen. 

Im Gegensatz zu diesem Sachverhalt kommt nun ein astreines Gerücht ans Tageslicht: Der ehemalige Vorstand des Stadtjugendrings, der 2014 als OB-Kandidat-Kandidat bei den Grünen gescheitert ist, nämlich Raphael Brandmiller, soll ein politisches Comeback mit einer eigenen Liste planen. Es soll bezüglich dieser Unternehmung bereits zwei Treffen gegeben haben. Mit von der Partei, pardon Partie: Michael Kamm, Christoph Steinle, Hossein Mahmoud. Quasi ein sehr zartes Pflänzchen von einem Gerücht, da bisher nicht viel mehr in Erfahrung zu bringen war.

—————— update: In den späten Abendstunden erfuhr die DAZ, dass der ehemalige Umweltreferent Rainer Schaal bei Pro Augsburg andocken wird. Schaals Listenplatz ist noch nicht bekannt. OB-Kandidatin bei PA ist Claudia Eberle.

——————- weiteres update: Das „Brandmiller-Gerücht“ wurde schneller in Wahrheit verwandelt, als es den Akteuren recht sein kann: Wie die AZ heute, Freitag, den 12. Juli meldet, ist Raphael Brandmiller Vorsitzender eines neu gegründeten Vereins („Generation Aux“), der sich irgendwie für die Stadt engagieren will. Auch Christoph Elwert, der sich einen Namen als Modular-Festivalleiter machte, sei Mitglied. Dass sich daraus eine Liste für den Stadtrat entwickeln könnte, darf angenommen werden.



300 Millionen
Buergerbueros
Stadtteilgespraeche