DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
DAZ-Archiv - www.daz-augsburg.de

CHAMPIONS HOCKEY LEAGUE: AEV muss nach Belfast

Die Augsburger Panther sind in der Saison 2019-20 neben Meister Adler Mannheim und Vizemeister EHC Red Bull München einer von drei Vertretern der Deutschen Eishockey Liga, die in der Gruppenphase der Champions Hockey League an den Start gehen und um Europas Eishockeykrone kämpfen. 

Teams aus Schweden, Tschechien und Nordirland wurden den Panthern in ihrer Gruppe heute zugelost © Siegfried Kerpf

Heute wurden die acht Vorrunden-Gruppen im Rahmen der IIHF-Weltmeisterschaft in der Slowakei in der Ondrej Nepala Arena zu Bratislava ausgelost. Unter den Augen der Augsburger Delegation um Cheftrainer Tray Tuomie, Marketing-Manager Leo Conti und Gesellschafter Maximilian Horber wurden den Panthern in Gruppe C Luleå Hockey (Schweden), Bili Tygri Liberec (Tschechien) und die Belfast Giants (Nordirland) zugelost.

Luleå beendete die starke schwedische SHL auf Rang 2, ehe sie im Halbfinale gegen den amtierenden CHL-Sieger und späteren Meister Frölunda HC ausschieden. Liberec belegte in der tschechischen Extraliga in der Hauptrunde Platz eins und feierte im Anschluss die Vizemeisterschaft. Mit Liberec pflegt Augsburg zudem bereits seit dem Jahr 2001 eine Städtepartnerschaft. Dritter Gegner der Panther sind die Belfast Giants, die die Hauptrunde in der Elite Ice Hockey League gewannen und in den Playoffs erst im Finale unterlagen.

Zwischen dem 29. August und 1. September stehen die ersten beiden Spiele in der Gruppenphase der CHL an. Auch die Spieltage 3 und 4 werden noch vor dem DEL-Auftakt zwischen dem 5. und 8. September absolviert. Der 5. Spieltag (8./9.10) und 6. Spieltag (15./16.10.) finden dann während der laufenden DEL-Hauptrunde im Oktober statt. Der finale Spielplan für die Gruppenphase wird voraussichtlich Ende kommender Woche veröffentlicht. Informationen zum Kartenverkauf für die CHL-Heimspiele der Panther folgen in den kommenden Wochen. Alle Termine rund um die Panther gibt es im „Fankalender“ unter www.aev-panther.de/kalender, der sich bei Terminneuigkeiten automatisch updated.

 



Die Körper der Anderen

Am 24. und 25. Mai 2019 treffen sich an der Universität Augsburg Mitglieder der DSG-Sektionen „Wissenssoziologie“ und „Soziologie des Körpers und des Sports“ zum dritten Mal in ihrer Tagungsreihe „Körperwissen“

Der Körper ist immer und überall. Jedenfalls der eigene. Aber was wissen wir über ihn – sei’s bewusst, sei’s ohne darüber reflektieren zu müssen? Und was weiß er selbst? Mit diesen Fragen befassten sich zwei Sektionen der Deutschen Gesellschaft für Soziologie – konkret der DGS-Sektionen „Wissenssoziologie“ und „Soziologie des Körpers und des Sports“ – ausführlich erstmals 2009 auf einer Tagung mit dem Titel „Körperwissen“. Hier ging es zunächst darum, diesen Begriff selbst näher zu bestimmen. Nach der Folgetagung „Körperwissen II“, die 2013 das Thema auf den Aspekt „Alter(n) und vergängliche Körper“ herunterbrach, gilt das Augenmerk der Tagung „Köperwissen III“, zu der sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der beiden DSG-Sektionen am 24. und 25. Mai 2019 an der Universität Augsburg treffen, nun den „Körpern der Anderen“. Denn auch die sind (fast) immer und überall und konfrontieren die wissens- und körpersoziologische Forschung mit unterschiedlichsten interessanten Fragestellungen.

15 Beiträge zu sechs Themenblöcken

Der hier nur exemplarisch angerissenen Vielzahl und Vielfalt der mit dem „Körper der Anderen“ adressierten Fragestellungen entsprechend, spannen auch die 15 Einzelbeiträge, die das Programm der Augsburger Tagung verzeichnet, in sechs Blöcken einen breiten Bogen. Er reicht von der „Theorie der anderen Köper“ über „Formen und Prozesse des Othering“, „Die Berührung des Anderen“, die „Körpertransformation“ und das „Nachempfinden von Körperlichkeit““ bis zum „Affizierten Körper“.

Wie ihre beiden Vorgängerinnen wird auch die Tagung Körperwissen III wieder gemeinsam von dem als Protagonist der Wissenssoziologie in Deutschland ausgewiesenen Augsburger Gesellschaftswissenschaftler Prof. Dr. Reiner Keller und seinem Kollegen Prof. Dr. Michael Meuser veranstaltet, der an der TU Dortmund eine Professur für Soziologie der Geschlechterverhältnisse innehat. Wie zu den bisherigen beiden Körperwissen-Tagungen (siehe http://www.springer.com/de/book/9783531166643 und http://www.springer.com/de/book/9783658104191) wird – von Keller und Meuser herausgegeben – auch zu „Der Körper der Anderen“ wieder ein ausführlicher Band mit den Tagungsbeiträgen erscheinen.

Der Körper der Anderen (Körperwissen III) – Gemeinsame Tagung der DGS-Sektionen „Wissenssoziologie“ und „Soziologie des Körpers und des Sports:  24. Mai (12.00 bis 19.00 Uhr) und am 25. Mai (9.00 bis 14.00 Uhr) Ort:  Wissenschaftszentrum Umwelt (WZU) der Universität Augsburg, Universitätsstraße 1 a (Gebäude U/innocube), 86159 Augsburg. Die Tagung ist öffentlich, der Eintritt frei. Anmeldung an koerperwissen@phil.uni-augsburg.de wird erbeten.