Medici
DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
DAZ-Archiv - www.daz-augsburg.de

Elias-Holl-Platz: Stadt auf der Suche nach der Mitte

Auf einen weiteren Bürgertalk setzt die Stadt Augsburg in Sachen Ruhestörung

Als stiller Platz konzipiert: Elias-Holl-Platz © DAZ

Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl wird den Talk moderieren. Dabei sollen im direkten Gespräch Anwohner, beteiligte Ruhestörer und Experten zu Wort kommen. Im Rahmen der Reihe „Bürgertalk“ soll die Problematik der Ruhestörung erörtert werden. „Dazu ist eine Analyse der Situation erforderlich“, wie es in einer Pressemitteilung der Stadt heißt.

Um ein möglichst genaues Bild von der Situation auf dem als „stillen Platz“ konzipierten Areal hinter dem Rathaus zu erhalten, sind auch Experten beim Bürgertalk vor Ort. Für die Polizei ist Dirk Schmidt, der neue Leiter der Polizeiinspektion Augsburg Mitte, anwesend. Für die Stadt stehen Sozialreferent Dr. Stefan Kiefer, Ordnungsreferent Dirk Wurm und Umweltreferent Reiner Erben als Gesprächspartner zur Verfügung. Der Stadtjugendring ist mit Geschäftsführer Franz Schenk und dem Streetworker Dennis Galanti vertreten. Weiter heißt es in der Ankündung der Stadt: „Der Bürgertalk möchte dazu beitragen, zwischen den berechtigen Anwohner-Interessen und den Gegebenheiten einer Großstadt einen Mittelweg zu finden – ohne einen Verdrängungsprozess in Gang zu setzen. Ziel ist, dass auf dem Elias-Holl-Platz dauerhaft Sicherheit und Ordnung herrschen.“

Zum Bürgertalk sind alle interessierten und Bürger Augsburgs eingeladen. Er findet am  Mittwoch, 28. November 2018 um 19.30 Uhr im  Rathaus (Oberer Fletz) statt.



Malzeit
300 Millionen
Buergerbueros