KMA
Solaroffensive Augsburg
DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
DAZ-Archiv - www.daz-augsburg.de

Demonstration gegen Abschiebungen nach Afghanistan

Der Augsburger Flüchtlingsrat ruft zur Demo am morgigen Samstag, den 11. Februar auf. Start ist um 12 Uhr am Moritzplatz in Augsburg.

Die Abschiebungen nach Afghanistan halten an und somit auch die Gefährdung der in Deutschland lebenden AfghanInnen. In dem Flugzeug, das am 23.01.2017 nach Kabul startete, saß ein Augsburger, der sich nun in einem unsicheren und gefährlichen Land befindet.

„Afghanistan ist nicht sicher und wird es nicht allein dadurch werden, dass die Bundesregierung und Innenminister de Maizière es für sicher erklären. Sogar das Auswärtige Amt warnt dringend vor der Einreise nach Afghanistan und warnt ausdrücklich vor der Gefährdung durch terroristische oder kriminell motivierte Gewaltakte. Die Bundesregierung misst mit zweierlei Maß und nimmt die Gefährdung des Wohls zahlreicher AfghanInnen in Kauf. Dadurch betreibt sie eine erfolgreiche Abschreckungs- und Verunsicherungspolitik. – Menschen nach Afghanistan abzuschieben, bedeutet, sie Krieg und Terror auszusetzen und der Perspektivlosigkeit zu überlassen. Über eine Million Menschen sind derzeit innerhalb des Landes auf der Flucht, weil Leib und Leben bedroht sind.“

So die Veranstalter in ihrem Aufruf zur morgigen Kundgebung. AfghanInnen Asyl zu gewähren entspräche den europäischen Grundwerten. Die Massendeportationen nach Afghanistan seien ein Angriff auf diese Werte als auch auf den Kerngedanken des Asylrechts, wie es in der Stellungnahme des Augsburger Flüchtlingsrats heißt.



300 Millionen
Buergerbueros
Stadtteilgespraeche
Buergerbueros 2