DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
DAZ-Archiv - www.daz-augsburg.de

Bildung und Nachhaltigkeit – zweiter Augsburger Begabungstag

„Nachhaltige Bildung – Bildung für Nachhaltigkeit“ lautet das Thema des zweiten Augsburger Begabungstages, der am 11. November im Rathaus stattfindet. Auf dem Programm der vom Bildungsbündnis Augsburg organisierten Veranstaltung: Impulse, Netzwerkmöglichkeiten, Workshops und eine Grundsatzrede von Bildungsinnovatorin Margret Rasfeld.

Von Udo Legner

Nachhaltigkeit ist eines der großen Themen unserer Zeit. Sie gehört zu den Millenniums-Zielen der Vereinten Nationen. Wie viele Vorhaben, die einer besseren Welt dienen sollen, ist auch Nachhaltigkeit nur durch Aufklärung und Bildung zu erreichen, durch wirksame, anhaltende – eben nachhaltige – Bildung. –  „Wir möchten das Bewusstsein für Bildung und Begabung in der Bildungsdebatte stärken, Impulse für nachhaltige Lern- und Lehrmodelle setzen und gemeinsam Visionen für eine zukunftsfähige begabungsgerechte Bildung entwickeln“, sagt Mit-Organisatorin Stephanie Schmitt-Bosslet vom Augsburger Bildungsbündnis.

Vernetzung, Austausch, Workshops

Lehrende, Lernende und alle an Bildung Interessierten tauschen sich aus, bilden sich weiter und setzen Impulse zum Thema Schule der Zukunft. Der Hauptvortrag von Margret Rasfeld dreht sich um die Globalen Bildungsziele und die vier Säulen des Lernens. Keynote-Speakerin Margret Rasfeld ist Bildungsinnovatorin. Sie leitete viele Jahre die für ihre innovative Lernkultur bekannte Evangelische Schule Berlin Zentrum und ist Mitbegründerin der Initiative Schule im Aufbruch. Nachhaltige Entwicklung als Ziel der Agenda 21 steht seit langem im Zentrum ihrer pädagogischen Arbeit.

Zwanzig Workshops und ein bunter Marktplatz der Möglichkeiten mit über 40 Ausstellern bieten Inspirationen und Kontakte. Hauptrednerin Margret Rasfeld leitet einen Workshop für Schulleiter. Schüler können sich für einen außergewöhnlichen Sound-Painting-Workshop mit Tänzerin und Künstlerin Ceren Oran anmelden. Weitere Workshops beschäftigen sich mit Motivation, philosophischen Schülerexperimenten, Projektmanagement, Service Learning, Umweltbildung, Hochsensibilität, Nachhaltigkeitsbildung als Instrument für nachhaltige Stadtentwicklung, Medien in Übergangsklassen, Stadtoasen, dem Handy als Rohstoffquelle und zahlreichen weiteren Themen.

Lehrende, Lernende und alle an Bildung Interessierten sind herzlich eingeladen, sich weiterzubilden und auszutauschen. Anmeldungen sind hier möglich.