DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
DAZ-Archiv - www.daz-augsburg.de

Eilmeldung: Ancelotti wird neuer Trainer beim FC Bayern

Was längst alle Spatzen von den Dächern pfiffen, ist seit heute Mittag offizell: Pep Guardiola verlässt den FC Bayern und sein Nachfolger heißt Carlo Ancelotti.



Im Sommer verlässt Pep Guardiola verlässt den FC Bayern München nach drei Jahren. Sein Nachfolger Ancelotti erhält von den Münchnern einen Vertrag, der bis Sommer 2019 datiert ist. “Guardiola verlässt FCB zum Saisonende”: Mit diesem Tweet verkündete der FC Bayern heute die längst feststehenden Personalrochade nach der laufenden Saison.

“Wir sind Pep Guardiola dankbar für alles, was er unserem Verein seit 2013 gegeben hat”, wird Vorstandschef Karlheinz Rummenigge in der offiziellen Pressemitteilung zitiert. “Ich bin überzeugt, dass Pep und unsere Mannschaft jetzt noch intensiver daran arbeiten werden, die großen sportlichen Ziele zu erreichen – gerade, weil nun feststeht, dass Pep den FC Bayern verlassen wird”, so Rummenigge.

Guardiolas Ära beim FC Bayern dürfte man als gescheitert betrachten, falls der Spanier in dieser Saison wieder krachend in der Königsklasse scheitern sollte. Trotz der fünf Titel, die Guardiola aktuell vorweisen kann (Klub-WM; Uefa-Supercup 2013, Meister 2013 und 2014, DFB-Pokalsieger 2013), gilt der Satz, dass er dafür nicht geholt wurde, da diese Titel vom FC Bayern erwartet werden, egal wie der Trainer heißt. In der Championsleague schied der FC Bayern aber zweimal auf demütigende Art und Weise mit Trainer Guardiola im Halbfinale aus: 2014 an Real Madrid (0:1/0:4), 2015 an Barcelona (0:3/3:2).