DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
DAZ-Archiv - www.daz-augsburg.de

Augsburger Christkindlesmarkt kann sich sehen lassen

Bratwurststände mit Weihnachtsschmuck gibt es viele. Bundesweit nennen sich Tausende von Ansammlungen offener Verkaufsbuden zur Vorweihnachtszeit „Weihnachtsmarkt“ oder gar neutral „Wintermarkt“, um den christlichen Hintergrund des kommerziellen Budenzaubers abzuschwächen. In Augsburg achtet man darauf, dass die weihnachtliche Stimmung erhalten bleibt.

Von Siegfried Zagler

„Auch einen überdimensionalen Adventskalender gibt es: Jeden Tag wird im Verwaltungsgebäude der Stadt Augsburg ein geschmücktes Fenster geöffnet. Auf der Kinderweihnacht am Moritzplatz können sich die Kleinen auf ein weihnachtlich geschmücktes Karussell und ein spezielles Kinderprogramm freuen“, so wird der Augsburger Christkindlesmarkt auf der Homepage der Stadt dargestellt. Laut Stadt soll der Christkindlesmarkt mit seinen knapp 100 Buden in vier Wochen mehr als eine Million Besucher anlocken. Der Christkindlesmarkt in Augsburg hat eine lange Tradition. Erstmals urkundlich erwähnt wurde er 1498. Damals verkauften „Lebzelter“ ihr Weihnachtsgebäck vor dem Dom und am Perlachturm. Im Laufe der Jahrhunderte wurde der Markt immer wieder verlegt, 1963 fand er das erste Mal auf dem Rathausplatz statt. Seit 2012 wird die Budenstadt mit stromsparenden LEDs beleuchtet.

Nürnberg ist konkurrenzlos auf Platz eins

Wie eine Untersuchung des Hamburger Marktforschungsinstitut Mafo.de ergab, befindet sich der Nürnberger Christkindlesmarkt konkurrenzlos auf Platz eins im Ranking der schönsten deutschen Weihnachtsmärkte. Bereits 2011 untersuchten die Hamburger Meinungsforscher 14 deutsche Weihnachtsmärkte auf ihre Stärke und Positionierung hin. An zweiter Stelle folgt Dresden, Platz 3 belegt (man mag es kaum glauben) München und bereits an Platz 4 folgt Augsburg zusammen mit Leipzig vor Dortmund, Erfurt und Hannover sowie Bautzen und Frankfurt auf den weiteren Plätzen.

Augsburger Christkindelsmarkt unter den schönsten zehn in Bayern

Gefragt wurde nicht zuvorderst nach der Produktqualität, sondern nach der weihnachtlichen Atmosphäre. Kein Christkindlesmarkt im Ranking erweckt einen solch sympathischen Eindruck wie der Augsburger. Und auch sonst liegen die Image-Werte hier auf hohem Level, vor allem was Tradition und stimmungsvolle Weihnachtsatmosphäre anbelangt“, so das Meinungsforschungsinstitut in seinem Dossier, das nicht mehr ganz so aktuell ist. Aktueller ist dagegen das Ranking des Reise- und Freizeitportals TouriSpo.com, das den zehn schönsten vorweihnachtlichen Märkten Bayerns einen Award verliehen hat. Der Augsburger Christkindlesmarkt ist natürlich mit dabei. Damit steht der Christkindlesmarkt neben Tourismusmagneten wie dem Nürnberger Christkindlesmarkt, dem Christkindlmarkt in München, dem Weihnachtsmarkt auf Schloss Thurn und Taxis in Regensburg oder dem Inselchristkindlmarkt auf der Fraueninsel im Chiemsee. Am Augsburger Christkindlesmarkt fanden die Tourismusexperten vor allem den überdimensionalen Adventskalender in der Rathausfassade und die Konzerte der 23 Weihnachtsengel auf dem Rathausbalkon erwähnenswert.