DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
DAZ-Archiv - www.daz-augsburg.de

The People´s Supermarket ein Modell für Augsburg?

Im “The People’s Supermarket” im Londoner Stadtteil Holborn arbeiten Menschen nicht nur freiwillig, sie zahlen auch noch Geld dafür. Warum – und wie das funktioniert stellt am morgigen Donnerstag um 19.30 Uhr Kate Bull im Grandhotel Cosmopolis (Springergäßchen 5) vor.



Kate Bull ist in ihrer Eigenschaft als Leiterin eines außergewöhnlichen Projekts nach Augsburg gereist, um zu berichten, wie sich im harten Londoner Lebensmittelmarkt seit zwei Jahren „The People`s Supermarket“ behaupten konnte. Bei dem Projekt handelt es sich um eine Form der „Supermarkt-Kooperative“, die sich als ein Gegenentwurf zum internationalen Lebensmittelhandel versteht und nicht nur „auf Bio macht“ oder eben Spezialitäten für zahlungskräftige Kundschaft sortiert. „The People`s Supermarket“ will preislich mit den Konzernen mithalten und preisgünstige Waren anbieten.

Organisiert wird die Veranstaltung von Weitwinkel e.V. mit Unterstützung von Attac-Augsburg und dem Grandhotel Cosmopolis. Der Eintritt ist frei.



Schwäbische Konjunktur kühlt ab

Über 90 Prozent der Unternehmen in Schwaben sind mit ihrer derzeitigen Lage noch zufrieden. Doch mit dem Einzug des kühleren Herbstwetters hat sich auch die schwäbische Konjunktur abgekühlt.

Konjunkturindex für Schwaben 2000-2012

Das ist das zentrale Ergebnis der aktuellen Konjunktur­umfrage der Industrie- und Handelskammer Schwaben. In einer für die schwäbische Wirtschaft repräsentativen Stichprobe kamen 557 Unternehmen­santworten aus den Bereichen Industrie, Handel, Bau und Dienst­leistungen zur Auswertung. Während über den Sommer die Firmen “in vollem Saft standen”, so die IHK gestern in einer Presse­mitteilung, sei das Wachstum nun gebremst. Aufträge gehen schleppender ein, Kosten­steigerungen drücken in manchen Branchen wie dem Transport­gewerbe sehr auf den Ertrag. (mehr …)



Heft 2 des CSU-Bürger­magazins erschienen

Pünktlich zur Lechhauser Kirchweih hat die Augsburger CSU die zweite Ausgabe ihres Bürgermagazins “auf augsburg kommt es an!” fertiggestellt.



Das halbjährlich erscheinende, 20-seitige Magazin beschäftigt sich dieses Mal mit dem Schwerpunktthema „Sicherheit in Augsburg“. Mit einem Interview mit Bayerns Innenminister Joachim Herrmann und Beiträgen u.a. von Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl und Ordnungsreferent Dr. Volker Ullrich wird das Thema Sicherheit in den verschiedenen Bereichen der Stadtgesellschaft erörtert und diskutiert. Ein Beitrag des Europa­abgeordneten Markus Ferber beschäftigt sich mit der Sicherheit des Euros. Drei Seiten des Magazins sind den CSU-Ortsverbänden und Arbeitsgemeinschaften gewidmet, die ihre aktive Arbeit vor Ort vorstellen. Weiter lädt die CSU alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ein, im Rahmen einer Mitmachaktion an der Zukunft Augsburg mitzubauen und bittet um Vorschläge für die „Perspektive 2020“.

Das Bürgermagazin kann über die Ortsverbände, die CSU-Stadtratsfraktion oder direkt über die CSU-Geschäftsstelle (Tel. 0821 35050) bezogen werden.

“auf augsburg kommt es an!” als pdf:

» Ausgabe 1 (Apr. 2012; 4,8 MB)

» Ausgabe 2 (Okt. 2012; 4,7 MB)



Bürgersprechstunde mit Hermann Weber

Bürgermeister und Finanzreferent Hermann Weber lädt alle Bürgerinnen und Bürger zu einem persönlichen Gespräch ein. Die Bürgersprechstunden finden von jeweils 16 bis 17 Uhr im Finanzreferat am Rathausplatz 1, 3. Stock, Zimmer 309 statt.

Termine:

* Montag, 29. Oktober

* Dienstag, 27. November

* Montag, 17. Dezember

Um telefonische Anmeldung wird gebeten (0821 324 9001).