DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
DAZ-Archiv - www.daz-augsburg.de

Schraube versetzt Perlachturm in vorgezogenen Winterschlaf

Vier Wochen früher als sonst im Jahr ging der Perlachturm am heutigen Donnerstag in seine Winterpause. Schuld ist eine abgebrochene Schraube.



Die Schraube, die den Auflager­winkel eines Zwischen­podestes im Treppenaufgang des Turms trägt, ist vermutlich durch Korrosion abgeschert, wie Baureferent Gerd Merkle in der heutigen Stadtrats­sitzung bekanntgab. Entdeckt wurde der Schaden heute bei einer Routine­kontrolle des Hochbauamtes. Da ad hoc nicht festgestellt werden konnte, ob es sich bei der Schrauben­korrosion um einen systemischen Fehler oder um einen Einzelfall handelt, wurde der Perlachturm vorsichts­halber gesperrt. Der Schaden wird in den nächsten Tagen von einem Statiker untersucht. Baureferent Merkle geht davon aus, dass der Turm heuer nicht mehr für touristische Begehungen geöffnet werden wird.

Foto: Regio Augsburg Tourismus GmbH



Kulturbeirat: Der Fahrplan steht

Am vergangenen Montag segnete der Kulturausschuss die Geschäftsordnung des geplanten Kulturbeirates und den Fahrplan zur Aufnahme seiner Tätigkeit ab. Voraus ging eine kontroverse Debatte über die Sinnhaftigkeit des neuen Gremiums, das den Stadtrat in kulturellen Angelegenheiten beraten soll.



Liselotte Grose und Christa Stephan (beide SPD) befürchteten die Schaffung von Parallelstrukturen und eine Spaltung der Kulturszene. Hintergrund ist der so genannte Kulturrat, der von Kulturschaffenden aus dem Umfeld des Kulturparks West im Juni 2012 aus der Taufe gehoben wurde und einer möglichen Teilhabe am städtischen Kulturbeirat bereits eine Absage erteilt hat (DAZ berichtete).

“Mit der Schaffung des Kulturbeirats würgen Sie die Kreativität ab”, warf Grose dem Kulturreferenten Peter Grab vor. Das bürgerschaftliche Engagement der Kreativen werde nicht gewürdigt. Auch Christa Stephan sah den Zeitpunkt für die Schaffung des Kulturbeirats als verfrüht an und befürchtete, dass damit “das zarte Pflänzchen” Kulturrat an seiner Entwicklung gehindert werde.

“Kulturrat aus Animosität gegründet” (mehr …)



Augsburg Calling: Programm für Werder Fans

Am morgigen Freitag, 5. Oktober (20.30 Uhr) beginnt mit der Partie Werder Bremen vs. FC Augsburg in der SGL Arena der 7. Spieltag der Fußballbundesliga. Für die Fans des SV Werder Bremen hat das Augsburg Calling-Team um Gerhard Seckler ein großes Rahmenprogramm vorbereitet.

Bereits am heutigen Donnerstagabend werden auf dem Rathausplatz die Fahnen beider Vereine gehisst. Ab 19.00 Uhr findet in der Tribut-Kunstgalerie eine Vernissage statt, bei der Bremer und Augsburg Künstler ihre Werke vorstellen.  Am Freitag, 5. Oktober werden um 17.00 Uhr die Werder Fans am Hauptbahnhof empfangen. Nach der Partie ist ab 23.00 Uhr im Charly Bräu am Oberhausener Bahnhof eine große Fan-Party mit Livebands aus Bremen und Augsburg geplant. Am Samstag, 6. Oktober gibt es einen Frühschoppen im Thorbräustüberl und nach der Brauereiführung geht es mit einem Shuttle-Bus zur SGL Arena. Dort erwartet die Werder Fans eine Stadionführung. Ab 15.00 Uhr folgt im Brechtbistro ein Comedy Programm mit Jakob Fugger und Comedy aus Bremen.

20. 000 Euro für “Augsburg Calling” aus dem Ku.spo-Etat?

Anschließend steht ab 17.00 Uhr eine Stadtführung der Regio Augsburg auf dem Programm. Zum Abschluss treffen sich die Fans beider Vereine bei einem Abendessen im Kappeneck. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Augsburg Calling wird von der Stadt Augsburg gefördert. Nach Recherchen der DAZ soll das bundesweit beachtete Projekt 2012 mit 20.000 Euro aus dem Ku.spo-Etat unterstützt werden.