DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
DAZ-Archiv - www.daz-augsburg.de

Rio-Aktionstag: “Die Zukunft, die wir wollen”

Mit einer Reihe von Veranstaltungen begeht Augsburg am Freitag, 15. Juni den Rio-Aktionstag 2012. Angeboten werden ein Schulaktionsvormittag, Stadtrundgänge zu Orten nachhaltiger Entwicklung und ein Theaterstück zur Lokalen Agenda 21.



Hintergrund: In Rio findet von Mittwoch, 20. Juni bis Freitag, 22. Juni 2012 der Weltgipfel für Nachhaltige Entwicklung statt – 20 Jahre nach dem Rio-Gipfel und der Verabschiedung der “Agenda 21”, in deren Folge in vielen Städten Agendaprozesse gestartet wurden und der Begriff und das Politikziel “nachhaltige Entwicklung” seine Karriere begann. In Augsburg starteten 1996 die ersten Agendaforen mit der Arbeit, 1997 der Agendabeirat, und seit 2004 hat Augsburg ein Handlungsprogramm Nachhaltigkeit.

Brücke nach Rio

Der Augsburger Rio-Aktionstag beginnt um 8.30 Uhr im Rathaus mit einem von der Geschäftsstelle Lokale Agenda 21 der Stadt konzipierten Schulaktionsvormittag unter dem Motto “Die Zukunft, die wir wollen”. Schüler der Reischleschen Wirtschaftsschule, der Jungen Werkstatt gGmbH, des Justus-von-Liebig-Gymnasiums, der Wirtschaftsschule Frenzel und des Peutinger-Gymnasiums setzen sich mit fünf Themen auseinander: Ressourceneinsatz am Beispiel Handy, Verkehr, Ernährung, Klimaschutz und Wirtschaften mit mehr Wert.

Die Themen gehen dabei von der persönlichen Lebenswelt der Jugendlichen aus und werden mit lokalen und weltweiten Bezügen beleuchtet. Hintergrund bilden dabei die Leitlinien und Ziele des “Handlungsprogramms Nachhaltigkeit”, der lokalen Version Augsburgs der internationalen “Agenda 21”. Als Ergebnis der bis 12.45 Uhr angesetzten Aktion sollen mindestens 16 Botschaften erstellt werden, die als Video und als Plakatbotschaften ins Internet gestellt und so von Augsburg nach Rio übermittelt werden.

“Nachhaltige” Rundgänge und ein Theaterstück

Der Nachmittag des Augsburger Rio-Aktionstags 2012 ist ganz dem Thema “Stadtrundgänge zur nachhaltigen Entwicklung” gewidmet. Augsburger Agendaforen zeigen dabei auf kostenlosen Rundgängen, was sich in Augsburg nachhaltig entwickelt hat, was noch nicht und was sie zur nachhaltigen Entwicklung beigetragen haben.

Angeboten wird um 15 Uhr ein Spaziergang mit dem Fachforum Nachhaltige Stadtentwicklung vom Königsplatz via Ladehöfe und Sebastian-Buchegger-Platz zum Hauptbahnhof. Ein Rundgang “Natur in der Stadt” mit dem N.ANU-Netzwerk Augsburg für Naturschutz und Umweltbildung startet – wie alle folgenden Rundgänge – um 16 Uhr. Die UNSER LAND Solidargemeinschaft Augsburg bietet eine Supermarktführung mit dem Thema “Regionale Lebensmittel in der Stadt” an. Mit “Augsburg und der Rest der Welt” ist ein kolonialer Stadtrundgang des Forums Eine Welt Augsburg überschrieben. Weitere Rundgänge beschäftigen sich mit Augsburgs Stifterinnen und Stiftern und dem “project augsburg city” (Fachforum Verkehr).

Den Abend können Interessierte mit dem Besuch des Theaterstücks “DIE WOHNGEMEINSCHAFT” ausklingen lassen. Das Sensemble-Theater in der Bergmühlstraße 34 zeigt um 20.30 Uhr eine vergnügliche Sonderausgabe der beliebten Improkomödie zur Lokalen Agenda 21.

» Flyer zu den Stadtrundgängen und dem Theaterstück (pdf, 892 kB)

» Internetportal zur Augsburger Nachhaltigkeit (ab 15. Juni freigeschaltet)