Wendejahre
DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
DAZ-Archiv - www.daz-augsburg.de

FCA vs. 1860: Stehplätze und Familienblock ausverkauft

Für das Zweitliga-Derby gegen 1860 München sind die „Stehplätze und der Familienblock ausverkauft, in allen anderen Bereichen gibt es noch Restkarten“, so die Pressestelle des FC Augsburg am heutigen Donnerstagnachmittag. Das Nachbarschaftsduell gegen die Müncher Löwen findet am Sonntag, 26. September um 13.30 in der heimischen impuls arena statt.



Politscher Film: „Water Makes Money“ in Augsburg

An einer in zahlreichen Städten in Frankreich, Deutschland, in der Schweiz und Österreich zeitgleich stattfindende Premiere des Films „Water Makes Money“ ist auch Augsburg beteiligt. Am kommenden Donnerstag, 23. September läuft der Politstreifen ab 18 Uhr im Liliom.

Zeitgleicher Filmstart am 23. September: In mehr als 100 Programmkinos wird europaweit „Water Makes Money“ gestartet

Zeitgleicher Filmstart am 23. September: In mehr als 100 Programmkinos wird europaweit „Water Makes Money“ gestartet


„Der Film „Water Makes Money“ wird zeigen, was Paris und andere französische Gemeinden aus der Herrschaft von Veolia & Co gelernt haben, während die „Gelddruckmaschinen“ der Multis in deutschen Gemeinden schnurren. Water Makes Money wird Mut machen“ wie es im Ankündigungstext des Verleihers heißt. „Der Film macht Mut, indem er zeigt, wie es etlichen Gebietskörperschaften gelungen ist, die Kontrolle über das Lebenselixier Wasser zurück zu holen“, so die WasserAllianz Augsburg, die vor der Vorführung im Liliom eine Einführung angekündigt hat und nach dem Film eine Diskussion anzetteln und moderieren möchte.

Die Augsburger WasserAllianz sorgte mit großem Rückenwind aus der Bürgerschaft dafür, dass der vom Regenbogen geplante Verkauf von stadteigenen Wassergrundstücken nicht durchgeführt wurde. Die Stadt Augsburg hatte im November 2007 den Verkauf von rund 469 ha Grund im Trinkwasserschutzgebiet des Siebentischwalds an die Stadtwerke Augsburg Wasser GmbH beschlossen. Am 24. April 2008 hatte der Stadtrat die Rückabwicklung beschlossen, nachdem die WasserAllianz Augsburg e.V. 15.000 Unterschriften für ein Bürgerbegehren gesammelt hatte. – Water Makes Money hat ein breites Initiativenbündnis unter maßgeblicher Beteiligung von attac initiert.

Regie: Leslie Franke und Herdolor Lorenz. Filmmusik: Konstantin Wecker. Länge: 82 Minuten, Technik: HDcam (16:9).

» WasserAllianz Augsburg e.V.



Bündnis für Augsburg: Tag des Engagements der Generationen

Am Samstag, 18. September, laden Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl, das Büro für Bürgerschaftliches Engagement, der Seniorenbeirat und das Freiwilligen Zentrum zum „Tag des Engagements der Generationen“ ein.

An diesem Tag haben alle Interessierte die Möglichkeit, sich mit Fragen zum Älterwerden, dem freiwilligen Engagement und dem Miteinander der Generationen auseinander zu setzen, generationsübergreifend aktiv zu werden und Einblick in erfolgreiche Aktionen und Initiativen zu erhalten. Bei einem Forum der Generationen im Rathaus, 9.30 bis 13 Uhr, wird Prof. Heinz Jürgen Kaiser aus Erlangen über den neuesten Stand der Altersforschung referieren. In diesem Rahmen finden fünf Workshops mit Experten zu folgenden Themen statt:

  • Armut und Reichtum im Alter
  • Wie wollen Sie morgen wohnen?
  • Sprechen wir die gleiche Sprache?
  • Sicher, aktiv und mobil im Alter
  • Lebenslanges Lernen

Anmeldung und Information ist im Büro für Bürgerschaftliches Engagement, Telefon 0821 324 3047 oder per Mail buendnis@augsburg.de möglich.

Mit dem Oberbürgermeister per Bus und Rad in die Stadtregionen

Die MehrGenerationenTreffpunkte laden ab 14 Uhr zu Werkstätten der Generationen ein. Diese bieten die Möglichkeit, die Treffpunkte kennenzulernen und gemeinsam mit anderen Menschen zu entdecken, zu lernen und aktiv zu sein. Interessierte können sich unter anderem in das Internet einführen lassen, das Schachspielen erlernen, bei einem Generationenchor mitmachen oder den Aquarienverein kennenlernen. Im Rahmen einer Bus-Shuttletour mit Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl oder einer Radlour können Interessierte die vier Sozialregionen und Werkstätten besuchen. Abfahrt ist am Samstag, 18. September, jeweils auf dem Rathausplatz um 13.30 Uhr.

Die Werkstätten finden in folgenden Stadtteilen statt:

  • Osten: MGT Lechhausen, Blücherstr. 1
  • Innenstadt: MGT Herrenbach, Herrenbachstr. 5
  • Süden: MGT Hochfeld, Hochfeldstr. 52
  • Nordwesten: MGT Bärenkeller, Veranstaltungsort Kirchplatz

» Weitere Informationen im Internet



Peter Grab präsentiert eigene Werke

Gersthofen zeigt auch alte Arbeiten des Kulturreferenten

Am heutigen Donnerstag wird im Gersthofener Rathaus eine Ausstellung mit Werken ehemaliger Preisträger des Kunstpreises der Stadt eröffnet. Kulturreferent und Dritter Bürgermeister Peter Grab, der zur Verleihung des Kunstpreises 2010 um 20 Uhr im Ballonmuseum Gersthofen spricht, unternimmt damit einen Ausflug in die eigene Vergangenheit: Zwei seiner eigenen Werke sind in der Ausstellung zu sehen.

Während das Gersthofener Ballonmuseum die Werke der diesjährigen Preisträger präsentiert, stellt die Stadt im Rathaus preisgekrönte Werke der Vergangenheit aus. Unter ihnen die sechsteilige Arbeit „Mensch und Erde“, für die Peter Grab vor zwanzig Jahren die Auszeichnung in der Kategorie Bildende Kunst erhalten hatte. Außerdem ist Grabs Werk „Schein und Wirklichkeit“ in der bis zum 28. Oktober dauernden Ausstellung zu sehen. Beide Arbeiten entstanden Ende der 1980er Jahre während eines längeren Paris-Aufenthalts; Peter Grab war zu dieser Zeit Stipendiat des Goethe-Instituts. Grab zeigte sich selbstverständlich erfreut über die Bitte der Stadt Gersthofen, die Eröffnungsrede zur diesjährigen Preisverleihung zu halten: „Es ist mir eine Ehre, diesen Wunsch zu erfüllen. Als ehemaliger Preisträger habe ich eine enge Verbindung sowohl zur Auszeichnung an sich als auch zur Stadt Gersthofen!“, so Grab.



300 Millionen
Buergerbueros
Stadtteilgespraeche