Die Augsburger Zeitung

DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur

Mittwoch, 24.8.2016 • Nr. 237 • Jahrgang 6 • www.daz-augsburg.de

Theatersanierung: Vorzeitige Schließung bringt Stadt in Erklärungsnot

Oberbürgermeister Kurt Gribl liegt seit heute Nachmittag ein Schreiben der Sanierungskritiker vor, in dem sie die Stadt auffordern, das Theater für die kommende Spielzeit wieder zu öffnen.


G
rundlage dieser Forderung ist eine gutachterliche Bewertung von Dipl.-Ing. Wolfgang Rösener, dessen Reputation unbestritten ist. Rösener setzt sich mit den Fakten auseinander, die dem Bauordnungsamt als Begründung zur Schließung dienten. Im Rahmen seiner eigenen Beurteilung legt Rösener dar, dass mit einfachen Sofort-Maßnahmen ein in brandschutztechnischer Hinsicht befriedigender Zustand für das Große Haus erzielt hätte werden können. Alle von ihm „beschriebenen Maßnahmen können in relativ kurzer Zeit (maximal 2-3 Monate) und mit geringem Kostenaufwand im unteren 5-stelligen Bereich realisiert werden“, wie es in dem Schreiben der Sanierungskritiker heißt.

Im Rahmen seiner Schlussbemerkung hebt der Sachverständige die „enorme Kostenersparnis“ für die Steuerzahler bei Umsetzung der beschriebenen Maßnahme hervor, insbesondere durch den Wegfall der ansonsten erforderlichen zusätzlichen Interimsspielstätten. Zugleich empfiehlt er, seine Beurteilung „durch einen neutralen Prüfsachverständigen für Brandschutz prüfen zu lassen“. Diesem Fazit schließen sich die Sanierungskritiker an.


Brechtbühne: Wie hoch sind die Gesamtkosten?

Die vor vier Jahren eröffnete Brechtbühne soll nun im Zuge der geplanten Theatersanierung abgerissen werden. Die Sanierungskritiker skandalisieren dieses Vorhaben mit dem Vorwurf des leichtfertigen Umgangs mit Steuergeldern. Wie hoch genau die Gesamtkosten des Baus sind und in welcher Höhe die Zuschüsse des Freistaats geflossen sind, will nun Stadtrat und Bürgermeister a.D. Peter Grab genau [...]

weiterlesen »

Brechtbühne: Wie hoch sind die Gesamtkosten?

Die vor vier Jahren eröffnete Brechtbühne soll nun im Zuge der geplanten Theatersanierung abgerissen werden. Die Sanierungskritiker skandalisieren dieses Vorhaben mit dem Vorwurf des leichtfertigen Umgangs mit Steuergeldern. Wie hoch genau die Gesamtkosten des Baus sind und in welcher Höhe die Zuschüsse des Freistaats geflossen sind, will nun Stadtrat und Bürgermeister a.D. Peter Grab genau [...]

weiterlesen »


Cafe in der Neuen Stadtbücherei schließt Ende August

Pächter Harry Britzlmair hat es längst auf seiner Facebookseite verkündet: Er wird das Cafe in der Neuen Stadtbücherei Ende August schließen.

Wenn man die beiden Lehmbau-Konzepte als Konzepte verschiedener Köpfe zählt, streicht nun mit Britzlmair der vierte Pächter die Segel. Das Cafe in der Neuen Stadtbücherei sei schwer zu führen, so Britzlmair zur DAZ, da [...]

weiterlesen »

Zoo: Augsburger Elefantenhaus wird zum Politikum

In einer Stellungnahme haben sich Augsburgs Oberbürgermeister Kurt Gribl und der für diese Angelegenheit zuständige Umweltreferent Reiner Erben zu Wort gemeldet und dem Zoo in Sachen “Finanzierung des Elefantenhauses” Unterstützung zugesagt.

Oberbürgermeister Kurt Gribl schaltet sich in die Diskussion um die im Raum stehende “Elefantendebatte” bezüglich des Augsburger Zoos ein. Stoßrichtung: Die Stadt signalisiert Unterstützung [...]

weiterlesen »


Triumph der Bescheidenheit

Warum Linkssein immer noch notwendig ist: Petra Pau stellt in Augsburg ihr Buch vor und erzählt dabei von ihren Demütigungen und kleinen Triumphen.

Von Siegfried Zagler

Petra Pau ist nicht unbedingt dafür bekannt, den dogmatischen Lautsprechern der bundesdeutschen Linken anzugehören. - Sie als staatsmännische Linke Leisetreterin im Deutschen Bundestag zu bezeichnen, wäre allerdings ziemlich unzutreffend, [...]

weiterlesen »

“Das ist inakzeptabel und befremdlich”

Augsburgs Oberbürgermeister Kurt Gribl äußert sich in der DAZ zur aggressiv-nationalistischen Demonstration nach dem gescheiterten Putschversuch in der Türkei auf dem Augsburger Rathausplatz. - Integrationsreferent Reiner Erben habe schon Gespräche geführt, auch mit dem DITIB und deren Vorsitzenden, sei aber nicht auf Einsicht gestoßen. “Da muss nachgearbeitet werden”, so Kurt Gribl, der im Rahmen eines [...]

weiterlesen »


Türkische Nationalisten-Demo: CSM greift Erben an

Die CSM-Fraktion hat bezüglich der Pro-Erdogan-Demonstration auf dem Augsburger Rathausplatz nach dem gescheiterten Putschversuch in der Türkei eine Stellungnahme verfasst und dabei Integrationsreferent Reiner Erben ins Feuer gestellt: Es sei irritierend, dass Erben bisher kein Wort “zu dieser unsäglichen Demonstration auf dem Rathausplatz” verloren habe. “Erben duckt sich weg und [...]

weiterlesen »

Türkische Nationalisten-Demo: CSM greift Erben an

Die CSM-Fraktion hat bezüglich der Pro-Erdogan-Demonstration auf dem Augsburger Rathausplatz nach dem gescheiterten Putschversuch in der Türkei eine Stellungnahme verfasst und dabei Integrationsreferent Reiner Erben ins Feuer gestellt: Es sei irritierend, dass Erben bisher kein Wort “zu dieser unsäglichen Demonstration auf dem Rathausplatz” verloren habe. “Erben duckt sich weg und [...]

weiterlesen »


Medien: Süddeutsche spekuliert über Gribls Wechsel in die Staatskanzlei

Am vergangenen Freitag erschien in der angesehenen Süddeutschen Zeitung im Bayernteil ein Artikel, der über ein Ausscheiden von Europaministerin Beate Merk aus der bayerischen Ministerriege spekuliert und  über zwei mögliche Nachrücker, „sollte Seehofer das Kabinettskarussell anschmeißen“: Markus Ferber und Kurt Gribl.

Wie die DAZ aus zuverlässiger Quelle erfuhr, soll Horst Seehofer inzwischen intern die Kernaussagen des [...]

weiterlesen »

Medien: Süddeutsche spekuliert über Gribls Wechsel in die Staatskanzlei

Am vergangenen Freitag erschien in der angesehenen Süddeutschen Zeitung im Bayernteil ein Artikel, der über ein Ausscheiden von Europaministerin Beate Merk aus der bayerischen Ministerriege spekuliert und  über zwei mögliche Nachrücker, „sollte Seehofer das Kabinettskarussell anschmeißen“: Markus Ferber und Kurt Gribl.

Wie die DAZ aus zuverlässiger Quelle erfuhr, soll Horst Seehofer inzwischen intern die Kernaussagen des [...]

weiterlesen »



© 2016 DAZ V1.0 •• Realisiert mit WordPress