Die Augsburger Zeitung

DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur

Donnerstag, 26.5.2016 • Nr. 147 • Jahrgang 6 • www.daz-augsburg.de

Theatersanierung: Großes Haus wird bereits in vier Wochen geschlossen

Wer sich den Zuschauerraum des Großen Hauses ins Gedächtnis brennen will, muss sich mit einem Besuch beeilen. Der letzte Vorhang im Großen Haus fällt bereits eine Saison früher als geplant, nämlich am 18. Juni 2016 nach der Vorstellung „Der Liebestrank für Kinder“. Dann wird das Große Haus sechs Jahre saniert und somit frühestens in der Spielzeit 2022/23 wiedereröffnet. So sieht es der Sanierungsplan der Stadt vor, falls die Bürgerschaft keine Einwände gegen das städtische Finanzierungsmodell zur Theatersanierung anmelden sollte.

Hinsichtlich der Sanierungsdauer verändert sich der städtische Zeitplan durch die frühzeitige Schließung  aber nicht, wie Projektleiter Norbert Reinfuß der DAZ bestätigte. Man könne allein schon deshalb nicht früher anfangen, weil erst im 2017er Haushalt dafür Mittel bereit gestellt werden können. Was sich aber ändert, ist der Umstand, dass man durch die frühere Schließung eine größere Planungssicherheit herstellen könne, da man Voruntersuchungen und notwendige Vorarbeiten gründlicher und genauer durchführen könne.


Theatersanierung: Großes Haus wird bereits in vier Wochen geschlossen

Wer sich den Zuschauerraum des Großen Hauses ins Gedächtnis brennen will, muss sich mit einem Besuch beeilen. Der letzte Vorhang im Großen Haus fällt bereits eine Saison früher als geplant, nämlich am 18. Juni 2016 nach der Vorstellung „Der Liebestrank für Kinder“. Dann wird das Große Haus sechs Jahre saniert und somit frühestens in der [...]

weiterlesen »

Theatersanierung: Stadt organisiert Planerwerkstatt zur städtebaulichen Entwicklung des Theaterquartiers

Die Stadt Augsburg geht auf den Vorschlag der BDA-Architekten ein und unterstützt eine “Planungswerkstatt im Kontext der geplanten Theatersanierung”, wie es in einer städtischen Pressemitteilung heißt.

„Gesprächsbereit und offen für Vorschläge kreativer Ideengeber unterstützt die Stadt Augsburg die Durchführung einer Planungswerkstatt im Kontext der geplanten Theatersanierung“, wie es in einer Pressemitteilung der Stadt am heutigen [...]

weiterlesen »


Mehr Grün, weniger Beton

Die Fraktion der Augsburger Grünen fordert eine Freiflächengestaltungssatzung.

Die Grüne Stadtratsfraktion hat einen Antrag gestellt, um auch in Augsburg verbindliche Standards bei der Gestaltung von Freiflächen einzuführen wie beispielsweise in München oder Lindau. „Bisher wird in Augsburg bei jedem einzelnen Bauvorhaben letztlich nach Ermessen entschieden, was konkret bei der Gestaltung von Freiflächen umzusetzen ist. Aus unserer [...]

weiterlesen »

Mehr Grün, weniger Beton

Die Fraktion der Augsburger Grünen fordert eine Freiflächengestaltungssatzung.

Die Grüne Stadtratsfraktion hat einen Antrag gestellt, um auch in Augsburg verbindliche Standards bei der Gestaltung von Freiflächen einzuführen wie beispielsweise in München oder Lindau. „Bisher wird in Augsburg bei jedem einzelnen Bauvorhaben letztlich nach Ermessen entschieden, was konkret bei der Gestaltung von Freiflächen umzusetzen ist. Aus unserer [...]

weiterlesen »


Theater: Stadtrat Schafitel fordert sofortige Schließung

“Oppositionsführer” Volker Schafitel (FW) fordert die sofortige Schließung des Theaters.

Hintergrund dieser Positionierung sind die “neuen Erkenntnisse” der Stadt in Sachen Brandschutz. Wie berichtet, würde bei einer Verrauchung in der Garderobe oder im Foyer über die Lüftung auch Rauch in den Zuschauerraum gelangen, wodurch ein brandschutztechnisches No-Go unterlaufen werde. - Seit 2009 seien zwei Architekturbüros [...]

weiterlesen »

Augsburger ist Bundes­vorsitzender einer neuen Partei

Der Augsburger Verwaltungsbeamte Roland Wegner, vielen bekannt als Weltrekordler im Rückwärtslauf, ist Vorsitzender der neu gegründeten V-Partei, der “Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer”.

Die Partei, deren Bundes­geschäfts­stelle ebenfalls in Augsburg ist, wurde am 30. April 2016 im Rahmen der VeggieWorld-Messe in München ins Leben gerufen. Wegners Stellvertreter sind Heike Rudolf, David Ekwe-Ebobisse und Michael Kneifel. [...]

weiterlesen »


Augsburger ist Bundes­vorsitzender einer neuen Partei

Der Augsburger Verwaltungsbeamte Roland Wegner, vielen bekannt als Weltrekordler im Rückwärtslauf, ist Vorsitzender der neu gegründeten V-Partei, der “Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer”.

Die Partei, deren Bundes­geschäfts­stelle ebenfalls in Augsburg ist, wurde am 30. April 2016 im Rahmen der VeggieWorld-Messe in München ins Leben gerufen. Wegners Stellvertreter sind Heike Rudolf, David Ekwe-Ebobisse und Michael Kneifel. [...]

weiterlesen »

Grüne fordern rasche Abschaltung des AKW in Gundremmingen

30 Jahre nach der atomaren Katastrophe in Tschernobyl und 5 Jahre nach dem Supergau in Fukushima ist trotz des begonnen Ausstiegs aus der Atomenergie die Sorge um die Sicherheit atomarer Anlagen in der Region groß. Besonders groß ist die Sorge um die Sicherheit des Atomkraftwerkes (AKW) Gundremmingen. Die Stadtratsfraktion der Augsburger Grünen hat deshalb einen [...]

weiterlesen »


Grüne fordern rasche Abschaltung des AKW in Gundremmingen

30 Jahre nach der atomaren Katastrophe in Tschernobyl und 5 Jahre nach dem Supergau in Fukushima ist trotz des begonnen Ausstiegs aus der Atomenergie die Sorge um die Sicherheit atomarer Anlagen in der Region groß. Besonders groß ist die Sorge um die Sicherheit des Atomkraftwerkes (AKW) Gundremmingen. Die Stadtratsfraktion der Augsburger Grünen hat deshalb einen [...]

weiterlesen »

Theatersanierung: Verstößt das Stadttheater mit seiner Kampagne gegen die Gemeindeordnung?

Befindet sich das Augsburger Stadttheater mit seiner Kampagne gegen die Sanierungskritiker außerhalb der Gemeindeordnung? Mit dieser Frage muss sich die Regierung von Schwaben auseinandersetzen.

Eine unangemeldete Demonstration mit zirka 200 Personen, ein Programmheft als Zeitungsbeilage, das eine Lanze gegen das Bürgerbegehren zur Theatersanierung reitet, Infostände in der Fußgängerzone und Aufforderungen vor und nach den Theatervorstellungen an [...]

weiterlesen »



© 2016 DAZ V1.0 •• Realisiert mit WordPress