Die Augsburger Zeitung

DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur

Dienstag, 6.12.2016 • Nr. 341 • Jahrgang 6 • www.daz-augsburg.de

Stadtrat: “Wildtierverbot in Zirkussen” sorgt für Streit

Die Stadt Augsburg will ein “Kommunales Wildtierverbot in Zirkussen” beschließen. Am kommenden Mittwoch wird im Allgemeinen Ausschuss über einen dementsprechenden Antrag der Grünen abgestimmt. Tierschutzorganisationen unterstützen dieses Vorhaben. Die CSM hält dagegen.

"Eine artgerechte Haltung von Wildtieren ist im Zirkus nicht möglich"

Elefant im Augsburger Zoo -- (c) DAZ

„Die Stadtverwaltung Augsburg überlässt ab dem 1. Januar 2017 Zirkusbetrieben mit Wildtieren keine städtischen Festplätze und sonstige städtischen Flächen mehr.“ So lautet ein Antrag der Grünen Stadtratsfraktion, der dem „Allgemeinen Ausschuss und Ausschuss für öffentliche Ordnung und Gesundheit“ am morgigen Mittwoch (Beginn 14.30 Uhr) als Beschlussvorlage vorliegt.

Dass dieser Antrag, der wohl im Ausschuss eine Mehrheit finden wird, öffentliches Interesse hervorruft, hat u.a. damit zu tun, dass er von zwei Tierrechtsorganisationen unterstützt wird, die am Mittwochnachmittag von 13 Uhr bis 14.30 Uhr eine Kundgebung auf dem Rathausplatz angekündigt haben. Kurz vor Sitzungsbeginn soll Ordnungsreferent Dirk Wurm eine Petition übergeben werden, „in welcher Bürger aus Augsburg Stadt und Land in den letzten 30 Tagen durch ihre Unterschrift ihrem Wunsch nach einem kommunalen Verbot für Zirkusbetriebe mit Wildtieren auf städtischen Flächen in Augsburg Ausdruck verleihen konnten“, wie es in einer Stellungnahme der beiden Organisationen heißt.


Stadtrat: “Wildtierverbot in Zirkussen” sorgt für Streit

Die Stadt Augsburg will ein “Kommunales Wildtierverbot in Zirkussen” beschließen. Am kommenden Mittwoch wird im Allgemeinen Ausschuss über einen dementsprechenden Antrag der Grünen abgestimmt. Tierschutzorganisationen unterstützen dieses Vorhaben. Die CSM hält dagegen.

„Die Stadtverwaltung Augsburg überlässt ab dem 1. Januar 2017 Zirkusbetrieben mit Wildtieren keine städtischen Festplätze und sonstige städtischen Flächen mehr.“ So lautet ein Antrag [...]

weiterlesen »

swa-Carsharing übertrifft Erwartungen

Ersparnisse gegenüber den Kosten eines eigenes Autos und der Nutzen für die Umwelt machen Carsharing zunehmend attraktiver. Neben verschiedenen privaten Anbietern, die über das Internet gebucht werden können, und kommerziellen Carsharing-Firmen sind auch die Stadtwerke Augsburg auf dem Vormarsch.

Seit April 2015 gibt es das Carsharing der Stadtwerke Augsburg. Von anfangs 21 Autos [...]

weiterlesen »


Bundesverkehrswegeplan: „Gute Nachrichten für die Region Augsburg“

Der Bundestag hat in seiner gestrigen Sitzung die Finanzierung und Ausbaugesetze zum Bundesverkehrswegplan beschlossen.

Der Bundestag beschloss am gestrigen Freitag den Bundesverkehrswegeplan. Damit wird festgelegt, welche Verkehrsprojekte von Berlin gefördert werden. Für den Augsburger Bundestagsabgeordneten Volker Ullrich (CSU) bedeutet dieser Beschluss einen „großen Erfolg für die Region Augsburg“.

Mehr als 270 Milliarden Euro werden in den [...]

weiterlesen »

Theatersanierung: Stadt setzt auf Dialog und neue Informationsformate

Die Stadt Augsburg geht in Sachen Theatersanierung und Neubauten in die Offensive.

Mit einem „Bürgertalk Theaterviertel“, der Broschüre „Theaterviertel aktuell“ und der Website www.theaterviertel-augsburg.de bietet die Stadt Augsburg neue Informationsformate zur Theatersanierung und zum entstehenden Theaterviertel an. Der Dialog mit den Bürgern beginnt bereits am Mittwoch, den 7. Dezember 2016, um 19 Uhr mit [...]

weiterlesen »


UNESCO-Welterbe: Eine Geschichte der kultivierten Nutzung des Wassers in der Stadt

Als sich die DAZ vornahm, das aktuelle “Wasserbuch” von Martin Kluger zu besprechen, bestand kein Zweifel daran, dass das Werk „Augsburgs historische Wasserwirtschaft“ mit dem Untertitel „Der Weg zum UNESCO-Welterbe“ eine historisch-wissenschaftliche Fachbesprechung verdient hatte. “Da gibt es nichts zu kritisieren, sondern nur zu loben. Ich weiß nicht, ob Ihnen [...]

weiterlesen »

UNESCO-Welterbe: Eine Geschichte der kultivierten Nutzung des Wassers in der Stadt

Als sich die DAZ vornahm, das aktuelle “Wasserbuch” von Martin Kluger zu besprechen, bestand kein Zweifel daran, dass das Werk „Augsburgs historische Wasserwirtschaft“ mit dem Untertitel „Der Weg zum UNESCO-Welterbe“ eine historisch-wissenschaftliche Fachbesprechung verdient hatte. “Da gibt es nichts zu kritisieren, sondern nur zu loben. Ich weiß nicht, ob Ihnen [...]

weiterlesen »


Welche Auswirkungen hat Trumps Wahl auf Deutschland?

Die Vorsitzende der Augsburger SPD, Ulrike Bahr (MdB), hat den amerikanischen Konsul Scott Woodard (Generalkonsulat München) sowie Prof. Dr. Peter A. Kraus, Professor für Politikwissenschaft an der Universität Augsburg zu einem Vortrag mit Diskussion in die Neue Stadtbücherei Augsburg eingeladen.

Die Wahlen in den USA haben ganz Deutschland beschäftigt. Viele Bürger waren schockiert, dass Donald Trump, [...]

weiterlesen »

Zum Tod von Kurt Viermetz

Kurt F. Viermetz, Ehrenbürger der Stadt Augsburg ist am Abend des 25. November nach schwerer Krankheit im Alter von 77 Jahren verstorben. Sein Name steht für eine engagierte Förderung von Projekten im Bereich der Kultur, der Kunst und der Wissenschaft in Augsburg und der Region.

1939 wurde Kurt Viermetz als Sohn eines Bankiers in [...]

weiterlesen »


Förster legt Landtagsmandat nieder und tritt aus SPD aus

Die “Causa Förster” verschwindet von der politischen Ebene schneller als vermutet: Der SPD-Landtagsabgeordnete Linus Förster tritt von allen Ämtern zurück, legt sein Mandat als gewählter Abgeordneter des bayerischen Landtags zum 31.12.2016 nieder und tritt aus der SPD aus.

“Die mir vorgeworfenen Verfehlungen sind ausschließlich privater Natur und haben nichts mit meiner politischen Arbeit zu tun. Sie [...]

weiterlesen »

Osttangente: Grüne fordern Aufgabe der Planung

Der Widerstand gegen die Osttangente nimmt weiter zu. Gestern veröffentlichten die Augsburger Grünen ihre Position zu diesem Projekt.

In der Königsbrunner Heide grasen Wildpferde neben alten Kiefernwäldern. Hier ist die im gesamten Lechtal vom Aussterben bedrohte Kreuzotter noch zu Hause, hier leben wertvolle Pflanzenarten und nur wenige Menschen auf verstreuten Anwesen. Städter mit Erholungswunsch wissen die [...]

weiterlesen »



© 2016 DAZ V1.0 •• Realisiert mit WordPress