Die Augsburger Zeitung

DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur

DAZ-Archiv vom 2. März 2017 • www.daz-augsburg.de

„Und alles war ihr Schlaf“: Gar nicht einschläfernd und unvermutet poetisch im City Club

Junge Leute haben mit Theater nichts am Hut? Diesen Eindruck hat man nicht, wenn man die schmale Treppe ins Obergeschoss des City Clubs hochsteigt, wo sich das Theter Ensemble eingenistet hat.

Von Halrun Reinholz

Viel Platz ist da nicht, aber unter den Zuschauern im voll besetzten Raum kaum einer über dreißig. Sie warten alle gebannt auf das angekündigte „literarisch-musikalische Programm“. Ein solches Programm passt vermeintlich weder ins Ambiente dieses Kellertheaters unter dem Dach noch zum City Club, einer Bar, die zu später (und früher) Stunde die Gestrandeten des Nachtlebens in nicht eben edlem Ambiente auffängt. Doch die jungen Leute, die das Theter-Ensemble bilden, lassen sich nicht beirren vom gängigen Schubladen-Denken.

Das zeigt schon der gewöhnungsbedürftige Name, der aus „Theater“ einfach einen Buchstaben weglässt (Google weigert sich demnach hartnäckig, den Begriff zu finden). Leif Eric Young kommt wie wohl noch ein Teil seiner gut 30 Mitstreiter vom Jugendtheater, konkret vom „JTT“ des Theaters Augsburg, das seinerzeit unter der Peters-Intendanz von seinem hochprofessionellen Leiter Holger Seitz zu umjubelten künstlerischen Höhenflügen getrieben wurde. Die vom Theatervirus Infizierten wollten danach weitermachen – manche hatten oder haben auch eine Schauspielkarriere im Blick. So wurde das Theter zu einem Sammelbecken für junges ambitioniertes Laientheater. Oder, wie sie es selbst auf ihrer Homepage ausdrücken: „theter dient als Plattform für ernsthafte kunsthandwerkliche Bestrebungen und spannt für all die Entfesselten den Bogen zwischen Ambition Eigeninitiative Jugendclub und künstlerischem Beruf“.


Brechtfestival vor dem Start

Am morgigen Freitag beginnt das Augsburger Brechtfestival 2017 mit einer Doppel-Eröffnung im Gaswerk und der Brechtbühne.

Vor dem Beginn (19.30 Uhr) des umstrittenen Lehrstückes “Die Maßnahme”, eine Eigenproduktion des Brechtfestivals im Gaswerk, gibt es ab 18.30 Uhr offizielle Begrüßungsworte von OB Kurt Gribl und Festivalleiter Patrick Wengenroth. Gleichzeitig (19.30 Uhr) wird in der Brechtbühne das Gastspiel [...]

weiterlesen »


© 2017 DAZ V1.0 •• Realisiert mit WordPress