Die Augsburger Zeitung

DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur

DAZ-Archiv vom 13. Februar 2015 • www.daz-augsburg.de

Brecht: Ein Festival auf den Spuren des Telekollegs

Falls Joachim Lang das Vertragsangebot der Stadt ablehnen sollte, noch ein weiteres Festival zu verantworten, kümmert das wenig. Dann macht die Stadt 2016 ein Brechtfestival eben ohne Joachim Lang. Viel schlechter als das kürzlich zu Ende gegangene Brechtfestival kann es ohnehin kaum werden.

Von Siegfried Zagler

Während des diesjährigen Augsburger Brechtfestivals gab es drei bemerkenswerte Ereignisse. Zuvorderst die rauschhafte Baal-Inszenierung am Münchner Residenz-Theater, die kurz vor und während des Augsburger Brechtfestivals in allen großen Feuilletons hin und her besprochen wurde. Und zweitens sickerten während des Festivals utopische Zahlen in Sachen Augsburger Theatersanierung an die Öffentlichkeit und bestimmten von diesem Moment an eine geisterhafte Debatte in der politischen Stadt. Und schließlich stürmte der FC Augsburg in der Englischen Woche während des Brechtfestivals direkt auf die Champions-League-Ränge der Bundesliga, weshalb sich FCA-Kapitän Daniel Baier nach dem Remis gegen Frankfurt über mangelnde Begeisterung des Augsburger Publikums beschwerte und dafür auch noch in der Mehrzahl bei jenen, die die Kritik anzunehmen hatten, Zustimmung fand.


Brecht: Ein Dichter, der die Kinder ernst nimmt

Nicht nur zur Festivalzeit bringt Karla Andrä Kindern die Gedichte von Bertolt Brecht näher.

Von Halrun Reinholz

Noch bevor das Brechtfestival 2015 eröffnet wurde, gab es sozusagen eine „Vorpremiere“ auf der Brechtbühne: Die „Kleine Brechtrevue“  für Kinder hat sich Karla Andrä ausgedacht, um Kindern die Gedichte von Bertolt Brecht schmackhaft zu machen. Nicht zum ersten Mal, es [...]

weiterlesen »

Immobilien­markt­bericht erstmalig erschienen

Der Gutachterausschuss für Grund­stücks­werte im Bereich der kreisfreien Stadt Augsburg hat erstmalig einen Immobilien­markt­bericht erstellt.

Noch nie ist der Augsburger Grundstücks­markt so gründlich analysiert worden. Dazu wurden rund 4.000 Kaufurkunden aus den Jahren 2011 bis 2013 ausgewertet. Der Immobilien­markt­bericht 2013 dient in erster Linie der Markt­transparenz. Für Immobilien­akteure ist er eine Entscheidungs­grundlage und ein Instrument [...]

weiterlesen »



© 2017 DAZ V1.0 •• Realisiert mit WordPress