Die Augsburger Zeitung

DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur

DAZ-Archiv vom 20. Januar 2010 • www.daz-augsburg.de

„Als Kulturreferent möchte ich im Idealfall für alle da sein“

Kultur- und Sportreferent Peter Grab ist nach Oberbürgermeister Kurt Gribl der bekannteste Politiker der Stadt Augsburg. 2009 stand Peter Grab wie kein anderer Referent im Licht der Öffentlichkeit, und dabei blies dem dritten Bürgermeister zuweilen ein kalter Wind ins Gesicht. Dennoch zögerte Grab keine Sekunde, die DAZ-Bitte nach einem „richtig schweren“ Interview zu erfüllen.

Peter Grab im Gespräch mit DAZ-Herausgeber Siegfried Zagler (rechts)

DAZ: Herr Grab, Sie sind mit dem Wahlkampfslogan „Kultur für alle“ zur Kommunalwahl 2008 angetreten und nun beinahe zwei Jahre als Kultur- und Sportreferent im Amt. In ihrer Grundsatzrede im vergangenen Dezember haben Sie herausgehoben, dass Sie diese Zielsetzung weiter verfolgen, und dass dies ein langwieriger Prozess sei. Sie haben dabei den nicht ganz einfach zu definierenden Terminus des „erweiterten Kulturbegriffs“ in die Augsburger Stadtgesellschaft eingeführt. Für mich bedeutet dieser Begriff, dass „Kultur“ weiter und auch tiefer gefasst wird als noch in den 60er Jahren, in denen noch das Kulturverständnis der Aufklärung gepflegt und gelehrt wurde, wo unter Kultur nur die klassischen Künste, die nach dem Wahren, Guten und Schönen streben, subsumiert wurden. Diese Debatte wurde in den 70ern geführt. Inzwischen hat sich in allen gesellschaftlichen Bereichen soviel verändert, dass mir die damalige Debatte um den erweiterten Kulturbegriff heute selbst schon antiquiert vorkommt. Weshalb Sie mir zu Beginn vielleicht die Frage gestatten, was Sie nun genau unter diesem Begriff verstehen und welche kulturpolitischen Ziele Sie davon ableiten.


TIM mit stilvollem Internetauftritt

Zur Eröffnung am 20. Januar 2010 präsentiert sich das Textil- und Industriemuseum Augsburg in stilvollen neuen Gewändern im Internet. Unter www.tim-bayern.de können sich Besucher und Interessierte über alles Wissenswerte rund um das Museum informieren.

Die Webseite klärt alle wichtigen Fragen, angefangen von den Öffnungszeiten, den Eintrittspreisen und der Anreise, über die Ausstellungsinhalte, spezielle Führungsangebote bis hin [...]

weiterlesen »

Kahn: „Plärrerausstieg nach Bruchlandung“

Der Verzicht von Feinkost Kahn auf eine Standplatzbewerbung für den diesjährigen Augsburger Herbstplärrer hat nach Auskunft von Andreas Kahn damit zu tun, dass sich Feinkost Kahn nicht weiter im Zentrum einer politischen Diskussion befinden möchte.

„Dass das in die Politik muss“, so Andreas Kahn, „war mir nicht bewusst“. Andreas Kahn äußerte sich gestern gegenüber der DAZ, [...]

weiterlesen »


Mythos Seidenstraße

Sechs Monate lang folgte Angela Brandl mit dem Motorrad dem Verlauf der legendären Seidenstraße. Am Donnerstag, 21. Januar zeigt sie in einem Diavortrag im Kolpingsaal faszinierende Aufnahmen mit authentischer Musik.

Sagenumwoben, faszinierend bunt, erschreckend arm: die Seidenstraße zwischen Istanbul und Peking ist heute ein Weg der Kontraste. Allein mit ihrer Honda Dominator entdeckte Angela Brandl [...]

weiterlesen »

Martha Schad: „Sie liebten den Führer“

In der neuen Stadtbücherei findet am Freitag, 22. Januar eine Lesung der Augsburger Autorin Martha Schad statt. Schad liest aus ihrem Buch „Sie liebten den Führer – Wie Frauen den Führer verehrten“ und steht für Gespräche zur Verfügung. Die Historikerin porträtierte anhand von unbekanntem Archivmaterial und Interviews außergewöhnliche Frauengestalten des „Dritten Reichs“. Die [...]

weiterlesen »



© 2014 DAZ V1.0 •• Realisiert mit WordPress